Sonntag, 24. September 2017 – 55. Preis von Europa, Größter Renntag des Jahres, Gruppe I

 

 

 

Derbyrevanche mit Nervenkitzel im 55. Preis von Europa

 

Am Sonntag geht es im sportlichen Renntags-Höhepunkt heiß her, wenn der aktuelle deutsche Derbysieger Windstoß auf den Derbyzweiten Enjoy Vijay trifft und der erneute Kampf um den begehrten Sieg entbrennt. Oder gelingt dem einstigen Derby-Favoriten Colomano, der in Köln bereits die Union eindrucksvoll gewann, endlich der Erfolg in einem Gruppe I-Rennen?

Peter Schiergen, Trainer von Colomano, rechnet seinem Schützling gute Chancen zu. „Wir erwarten Enjoy Vijay im Endkampf. Das Pferd hat im Training gut gearbeitet. Nun hoffen wir auf einen besseren Rennverlauf als zuletzt.“

Aber auch Trainer Markus Klug, der Windstoß und Colomano ins Rennen schickt, traut beiden Pferden den Sieg zu. „Zwischen Windstoß und Colomano liegt nicht viel. In der Union hatte Colomano die Nase vorne, im Derby Windstoß. Beide haben gut gearbeitet und kommen mit jedem Boden klar. Ich hoffe auf einen reibungslosen Rennverlauf.“

„Es wird ein packender Endkampf werden bei dem der Sieger aller Voraussicht nach als bester seines Jahrganges herausgeht“, sagt Eckhard Sauren, der mit Real Value aus dem Quartier von Mario Hofer einen weiteren heißen Kandidaten für das Rennen nachnannte.

Der 55. Preis von Europa (Startzeit um 15.55 Uhr) ist zudem der 9. Lauf der German Racing Champions League-Serie, in dem acht Spitzengalopper um die ausgelobten 155.000 Euro Preisgeld kämpfen. Auch hier liegt ein besonderes Augenmerk auf Windstoß und Colomano, die mit einem Sieg an die Spitze der Champions League-Gesamtwertung schnellen.

Insgesamt werden am Sonntag neun Pferderennen im Weidenpescher-Park gestartet. Neben dem 55. Preis von Europa ist mit dem Preis des Gestüt Winterhauch ein Listenrennen für 3-jährige und ältere Stuten mit im Programm für das sich auch Gäste aus Frankreich, England und Polen angekündigt haben.

 

Der schnellste Schecke der Welt sagt Goodbye

 

 

Publikumsliebling Silvery Moon nimmt Abschied von der Rennbahn. Nach 20 Starts und unglaublichen fünf Heimsiegen auf „seiner“ Bahn in Köln-Weidenpesch, widmet sich das beliebte Indianerpferd zukünftig neuen Herausforderungen. Sein Ziel ist es, seinen Fans neue bunte aber vor allem auch schnelle Nachkommen zu schenken. Natürlich geht Silvery Moon nicht ohne sich bei seinen großen und kleinen Galoppfans gebührend zu verabschieden. Die Verabschiedung findet am Sonntag (um ca. 14.50 Uhr) im Führring statt.

 

Wettchancen am Wahlsonntag

 

 

Am Tag der Bundestagswahl kommt es auch auf dem Wettschein darauf an das richtige Kreuz zu setzen. Für Wetter bietet das Europa-Meeting mehr als ein Highlight. Am Sonntag wird es gleich zwei Viererwetten mit einmal 10.000 Euro und sogar 15.555 Euro Garantieauszahlung, sowie eine Premium-Dreierwette im 55. Preis von Europa, ebenfalls mit einer garantierten Auszahlung von 15.555 Euro geben.

Mit der Viererwette am Samstag, in der 10.000 Euro ausgeschüttet werden, werden beim Europa-Meeting insgesamt garantiert über 50.000 Euro ausgespielt.

 

Hüpfpferde-Rennen und Rennbahn-Kinderland –  die besonderen Attraktionen für unsere kleinen Gäste

 

 

Was wäre ein Europa-Meeting ohne das passende Rahmenprogramm für Familien. Ob beim Hüpfpferde-Rennen am Sonntag vor den Tribünen mit anschließender Ehrung auf dem Geläuf oder in dem beliebten Kinderland, das an beiden Renntagen mit vielfältigen Attraktionen lockt. Von kostenlosem Ponyreiten über Riesenrutsche, Hufeisenwerfen, Fußballgolf oder Galopprennspiele auf der Wii – für Abwechslung ist gesorgt.

 

Videovorschau


 

 

Sport Welt Wett-Check


 

Am Sonntag ist um 13.15 Uhr Renntags-Beginn, hier öffnen sich die Boxen um 13.45 Uhr zum ersten Rennen des Tages.

 

 

 

Download Rennprogrann (PDF)


 

Rennen, Nennungen & Ergebnisse

 

Samstag, 23. September 2017 – Boxenstopp Autoshow & Pferderennen

Europa-Meeting mit Boxenstopp und Derbyrevanche

 

Das zweitägige Europa-Meeting am 23. und 24. September im Weidenpescher Park ist der Höhepunkt der Kölner Galopp-Saison mit dem 55. Preis von Europa am Sonntag.

 

 

Volle Power für PS-Liebhaber: Boxenstopp – Autoshow und Pferderennen am Samstag

 

Zum vierten Mal präsentieren sechs große Kölner Autohäuser ihre Marken und Modelle auf dem gesamten Zuschauergelände der Galopprennbahn. Ab 11:00 Uhr können Neuwagen und Oldtimer bestaunt und hautnah erlebt werden. Neben den Autos sorgen Aktionen der bekanntesten Titel aus dem Medienhaus DuMont Rheinland für Abwechslungsreiche Unterhaltung im Zuschauerbereich u.a. macht Radio Köln mit dem Sommer-Geldregen einen Stopp auf der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch! Bei der beliebten Geld-Dusche können die Rennbahnbesucher tolle Preise, wie Rheinlandkarten, FC-Fanartikel oder tolle Radio Köln-Preise, gewinnen.

 

Breite Favoritengruppe im Medienhaus DuMont Rheinland – Winterkönigin Trial

 

 

Im sportlichen Mittelpunkt stehen am Samstag sechs zweijährige Stuten aus den führenden deutschen Quartieren. Es geht in diesem Listenrennen (5. Rennen um ca. 16.05 Uhr) über 1.500 Meter um 25.000 Euro Preisgeld. Rock my Love (Trainer Markus Klug/Jockey Adrie de Vries) eilt in ihrem Quartier bereits ein sehr guter Ruf voraus, ebenso wie Soujourn (Trainer Jean-Pierre Carvalho/Jockey Michael Cadeddu), die jüngst noch in Iffezheim in leichter Manier die Gegnerinnen beherrschte. Ebenfalls muss man unter anderem die aus Hannover anreisende frische Siegerin Cabarita (Trainer Hans-Jürgen Gröschel, Jockey Filip Minarik) und Lokalmatador Peter Schiergen mit der Ittlingerin Lafilia unter Jockey Andrasch Starke auf der Rechnung haben. Für reichlich Spannung ist also gesorgt.

Neben dem Hauptrennen erwarten die Besucher außerdem sechs weitere spannende Pferderennen. So hat zum Beispiel das Gruppe-Pferd El Loco sein Kommen angekündigt. Der von Markus Klug trainierte Röttgener präsentiert sich auf einer 1.850 Meter langen Strecke dem Kölner Publikum.

 

Beginn der Renn-Veranstaltung am Samstag ist um 13.30 Uhr, der erste Start erfolgt um 14.00 Uhr.

 

 

Sport-Welt Wett-Check


 

Rennprogramm


 

Rennen, Nennungen & Ergebnisse

 

Der schnellste Schecke der Welt sagt am Sonntag 24.9. in Köln Goodbye

 

Silvery Moon ist der absolute Publikumsliebling auf der Kölner Rennbahn und hat seit seinem Debüt im Jahr 2013 unglaubliche 20 Starts und 5 Heimsiege auf „seiner“ Bahn feiern können. Dabei hat sich das Indianderpferd bei den Galoppfans einen ganz besonderen Platz im Herzen verdient. Nach 5 Jahren als Rennpferd wird Silvery Moon am 24. September in Köln gebührend verabschiedet. Alle Fans sind zu einem letzten Sonderapplaus zum Renntag eingeladen, bevor es für den Schecken in ein neues Leben als Deckhengst geht.

Viel umjubelter Live-Auftritt der Kultband Cat Ballou am Chefkoch Picknick-Renntag 9. Juli 2017

 

Bei strahlendem Sonnenschein heizten die Jungs der Kölschrock-Band Cat Ballou den Besuchern richtig ein. Zum ersten Rennen stieg das Quartett auf die Bühne, tauchte die Kölner Galopprennbahn in kölsche Klänge und schaffte so eines von vielen Highlights des Renntages.

 

 

Die Band Cat Ballou ließ es sich nicht nehmen, die gleichnamige Stute Cat Ballou aus dem Krefdelder Trainingsquartier von Mario Hofer bei ihrem Trainingsgalopp im Weidenpescher Park anzufeuern und vom Geläuf abzuholen.

 

Markus Klug gewinnt mit Windstoss das 148. Deutsche Derby in Hamburg-Horn für das Gestüt Röttgen

Windstoß schreibt Turf-Geschichte im IDEE 148. Deutschen Derby

Am Sonntag wurde im IDEE 148. Deutschen Derby, dem bedeutendsten Galopprennen des Jahres hierzulande, Turf-Geschichte geschrieben: Denn der von Championtrainer Markus Klug (41) in Rath-Heumar vorbereitete dreijährige Hengst Windstoß (75:10) gewann in Hamburg-Horn mit dem erst 26-jährigen Jockey Maxim Pecheur das mit 650.000 Euro dotierte und über 2.400 Meter führende Gruppe I-Highlight in der German Racing Champions League und sorgte damit für den ersten Erfolg des traditionsreichen Gestüts Röttgen seit Uomo im Jahr 1959!

Sehen Sie hier das IDEE 148. Deutsche Derby:

Ben & Jerry`s YEStival auf der Kölner Galopprennbahn am 4. Juli

Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr lädt der Speiseeishersteller Ben &Jerry’s auch in diesem Sommer zu einer Movie Night ein: Open air & for free!

 

Gezeigt wird der Blockbuster „Can A Song Save Your Life?“ mit der bezaubernden Keira Knightley in der Hauptrolle, die extra für den Film das Gitarre spielen erlernte.

Die Handlung dreht sich um die begabte Musikerin Gretta. Animiert durch den frisch gefeuerten New Yorker Musikproduzenten Dan Mulligan versucht die junge Hobby-Singer-Songwriterin im harten Musikbusiness Fuß zu fassen.

Schafft Gretta den Durchbruch? Schauen Sie es sich an: Am Dienstagnachabend, 4. Juli, im Weidenpescher Park.

 

Neben dem romantisch-komödiantischen Musikfilm hat Ben & Jerry’s auch jede Menge Free Ice Cream für Sie im Gepäck.

 

Das Ben & Jerry`s YEStival am Dienstag, 4. Juli

Einlass ab 18:00 Uhr. Der Film beginnt mit Sonnenuntergang (ca. 22:00 Uhr)

Der Eintritt ist FREI

Weitere Infos auf Facebook unter: Ben & Jerry`s YEStival am 4. Juli in Köln

CAT BALLOU Pferd & Band Live am Chefkoch Picknick-Renntag

CAT BALLOU  Pferd & Band Live am Renntag!

Cat Ballou ist die derzeit popigste Band, die ihre Heimatstadt Köln aktuell zu bieten hat. Die Kölschrock-Band rund um Frontmann Oliver Niesen gehört zu den beliebtesten Acts im Rheinland und hat sich spätestens mit ihrem Hit Et jitt kei Wood in die Herzen der Fans gesungen. Am 9. Juli kommt das Quartett nun höchst persönlich in den Weidenpescher Park. Die gleichnamige Stute Cat Ballou reist aus diesem Anlass extra aus ihrem Krefelder Trainingsquartier an und präsentiert sich bereits vor dem 1. Rennen des Tages dem Kölner Publikum mit einem kurzen Trianingsgalopp. Natürlich lassen es sich die Jungs auch nicht nehmen, dieses gebührend zu feiern.

Um ca. 14:10 Uhr steigen Cat Ballou auf die Bühne am Geläuf, um eine Auswahl ihrer Hits zum Besten zu geben.

Der Auftritt von Cat Ballou ist im Ticketpreis für den Renntag inbegriffen. Tickets gibt es im hier im Vorverkauf inkl. VRS-Ticket ab 7,50 €

WDR Lokalzeit mit Bildern aus 120 Jahren Kölner Renn-Verein

Vor 120 Jahren wurde der Kölner Renn-Verein gegründet und entwickelte sich schnell zum wichtigsten Trainingsstandort des Landes. Viele prestigeträchtige Rennen finden heute in Weidenpesch statt. Ein Ende des Erfolgs ist nicht in Sicht. Ein Team des WDR hat uns vor Ort besucht und einen sehr interessanten Beitrag über die Vergangenheit, die Gegenwart und die Zukunft der Köln Galopprennbahn gedreht. Mit dabei ist auch die Kölner Turf-Legende Hein Bollow. Das Ergebnis lief gestern Abend im Rahmen der WDR Lokalzeit:

WDR Lokalzeit vom 13. April: 120 Jahre Kölner Renn-Verein

Der Galopprennsport bei der Weltmesse des Pferdesports – Equitana in Essen

 

Großes Galopp-Gewinnspiel bei der Equitana in Essen

Die Equitana, die Weltmesse des Pferdesports, wird vom 18. bis 26. März 2017 wieder Hunderttausende Reitsportfans anlocken. Auch der Galopprennsport präsentiert sich bei diesem großen Event in Essen und hat eine ganz besondere Aktion mit im Gepäck: „Silvery Moon – Besitzer für einen Tag!“.

Als Aussteller auf der Equitana bietet der Galopprennsport eine Anlaufstelle für Besitzer, Züchter und besonders auch für den Nachwuchs. Jeder, der sich für den schnellen Pferdesport und die edlen Vollblüter interessiert, ist herzlich dazu eingeladen, den 24 Quadratmeter großen Galopp-Stand (G-34) auf der Galerie zu besuchen.

Neben Informationen erwarten die Besucher viele, tolle Aktionen. So steht Mr. Ed, das beliebte E-Pferd, für jeden Besucher zum Reiten bereit. Um das Feeling noch authentischer zu machen, liegen einige Renndresse bereit, in die die Besucher schlüpfen können.

Außerdem wird über die gesamte Messezeit eine Verlosung angeboten und mit etwas Glück und der richtigen Antwort auf die Gewinnspielfrage, kann sich schon bald ein Equitana-Besucher Besitzer eines Rennpferdes nennen. „Silvery Moon – Besitzer für einen Tag!“ heißt die spannende Aktion, bei der der glückliche Gewinner tief in die Welt des Galopprennsports eintauchen kann. Im Hauptpreis enthalten sind freier Eintritt sowie Tribünenkarten für zwei Personen beim Ostermontagsrenntag am 17. April 2017 in Köln. Der Gewinner wird außerdem Pate von Silvery Moon, dem weltweit wegen seines Aussehens so populären Schecken-Pferdes, (oder bei Nichtstart von Silvery Moon eines anderen chancenreichen Starters im Ausgleich III über 1850 Meter) und erlebt einen exklusiven Blick hinter die Kulissen. Zusammen mit dem Besitzer hört der Preisträger im Führring die Order des Trainers und kann „sein Pferd“ im Rennen von der Tribüne aus anfeuern. Und damit nicht genug: Er kassiert außerdem denselben Betrag, den der Besitzer erhält. Das sind im Siegfall 3.500 Euro, die Plätze sind dotiert mit 1.400 €, 700 € und 400 €.

Ohne eine größere finanzielle Unterstützung aus dem Lager des Turfs, wäre eine Präsenz des deutschen Galopprennsports auf der Equitana nicht realisierbar gewesen. So gilt ein ganz großer Dank den Premium-Partnern und weiteren Sponsoren dieses Equitana-Auftrittes. Zu den Premiumpartnern gehören der Kölner Renn-Verein, Baden Racing, die Mehl-Mülhens Stiftung, der Deutsche Trainer- und Jockeyverband sowie der Förderverein zur Jockey Aus- und Weiterbildung.

Zudem wird das Unternehmen „Galopprennsport auf der Equitana“ unterstützt vom Verband Deutscher Besitzertrainer, Verband Deutscher Amateur-Rennreiter, vom Deutschen Sportverlag, Starck Reitanlage und Pferdetherapie sowie von den Rennvereinen aus Bad Harzburg, Düsseldorf, Hamburg, Mülheim, Neuss und Saarbrücken.


Besuchen Sie den Galopp-Stand auf der EQUITANA

Zeitraum: 18. – 26. März 2017
Ort: Messegelände Essen, Norbertstraße, D – 45131 Essen
Stand: Galerie, G-34
Öffnungszeiten: täglich 10 – 19 Uhr

Galopp verbindet Köln

Die Kölner Rennsaison 2017 beginnt passend zum 120. Jubiläum des Kölner Renn-Verein mit drei absoluten Highlight-Renntagen, die nicht nur Rennsportfans begeistern werden.

Der Eröffnungsrenntag am Ostermontag steht ganz unter dem Motto „ Galopp verbindet Köln“.

Feiern Sie mit uns und den schnellen Vollblütern einen besonderen Jubeltag. Kölns traditionsreichster Sportverein, der Kölner Renn-Verein 1897 e.V., feiert in diesem Jahr auf der Galopprennbahn in Weidenpesch sein 120. Jubiläum.

Von kölscher Musik über Karneval bis hin zum 1. FC Köln. Kölsche Institutionen feiern mit uns in Weidenpesch. Los geht es am Ostermontag mit einem Kölner Legenden-Rennen sowie dem Live-Auftritt von Sänger Björn Heuser. Dazu gibt es noch Torwand-Schießen mit FC-Star und U-21 Coach Patrick Helmes und einen besonderen Auftritt von Haie Maskottchen Sharky.

Sportlich findet bereits zum Saisonauftakt mit dem Karin Baronin von Ullmann – Schwarzgold-Rennen eine erste wichtige Prüfung für den dreijährigen Stuten-Jahrgang statt, ein Hochkaräter sozusagen. Die Gruppe 3-Prüfung trägt den Namen einer großen Gönnerin des deutschen Turfs, die 2002 mit der Goldenen Verdienstmedaille die höchste Auszeichnung im deutschen Rennsport erhielt.

Neben sportlich interessanten Rennen im Rahmenprogramm können auch unsere jüngsten Besucher sich wieder auf einen abwechslungsreichen Nachmittag im Weidenpescher Park freuen.

Das Team der neuen Gastronomie freut sich, den Besuchern neue kreative Snacks und Gerichte im Biergarten und auch in den beiden Gaststätten servieren zu können. Den Anfang macht dabei die Jubiläumswurst, die exklusiv für den Saisonauftakt von Spitzenkoch Mario Kotaska kreiert wurde.
FC-RENNTAG zugunsten der Stiftung 1. FC Köln

Der erste After-Work- Renntag der Galoppsaison 2017 steht am Dienstag, 25. April, ganz im Zeichen des 1. FC Köln und seiner Stiftung. Bereits zum 6. Mal hat der FC-RENNTAG eine besondere Bedeutung im Kölner Veranstaltungskalender. Seit der gelungenen Premiere in 2012 kommen jährlich tausende Besucher auf die Kölner Galopprennbahn zu dieser vom 1. FC Köln und Kölner Renn-Verein organisierten Galopp-Veranstaltung zugunsten der Stiftung 1. FC Köln.

Packende Pferderennen und zahlreiche FC-Profis zum Anfassen. Unter diesem Motto steht der FC-RENNTAG, der ein abwechslungsreiches Programm aus Sport und Unterhaltung bietet. Dabei können die Besucher mit etwas Glück sowohl bei den Wetten gewinnen als auch einen der außergewöhnlichen Preise der FC-Tombola mit nach Hause nehmen. Die Profis des 1. FC Köln werden um ca. 17:45 Uhr zu einer Autogrammstunde auf die Rennbahn kommen und sich den zahlreichen Fans präsentieren.

Dieser After-Work-Renntag ist auch gleichzeitig unser Veedels‘ Renntag.

Die Galopprennbahn ist umgeben von 7 Kölner Veedeln – Bilderstöckchen, Longerich, Mauenheim, Niehl, Nippes, Riehl und Weidenpesch – Vororte, mit denen der Verein schon seit Jahren ein gutes nachbarschaftliches Verhältnis pflegt. Der Kölner Renn-Verein lädt anlässlich dieses Renntages alle Bewohner der angrenzenden Veedel zu einem entspannten Renntag ein. Jeder Besucher erhält gegen Vorlage eines gültigen Ausweises -mit Nachweis einer Postleitzahl aus einem der 7 Veedel- vergünstigten Eintritt. Ausserdem sind auch Vereine und Institutionen aus den anliegenden Veedeln eingeladen den Renntag zu nutzen, um sich dem breiten Publikum zu präsentieren.

 Kasalla läuft und rockt in Weidenpesch am Benefizrenntag – Pferd und Band aus der Stadt mit K

Neben dem geplanten Start von Publikumsliebling Kasalla am 7. Mai im 82. Gerling-Preis haben auch die fünf Jungs der gleichnamigen kölschen Kultband ihr Kommen zugesagt. So gibt es nach dem letzten Rennen ab ca. 18.30 Uhr auf der Wiese vor der Tribüne einen Live Auftritt von Kasalla „aus der Stadt mit K“.

Bereits im Vorjahr begeisterten Basti Campmann und seine Jungs bei Ihrem Auftritt nicht nur die eingefleischten Fans sondern auch tausende Rennbahnbesucher. Eintrittskarten zum Live Auftritt sind als „Halbtagesticket“ inklusive des 82. Gerling-Preis zum Preis von 8 Euro online buchbar. Wer sich für das exklusive „Kasalla-Paket“ entscheidet, erhält für 16 Euro (nur im Vorverkauf – inkl. VRS-Ticket) neben Eintritt für den gesamten Renntag zusätzlich ein Wettjeton im Wert von 2 Euro, ein Rennprogramm, 1 Glas Sion-Kölsch und kommt in den Genuss eines ebenso sehenswerten Live-Auftritts von Kasalla.

„Kindern helfen“ – so heißt dann auch das Motto an diesem Renntag. Schirmherrin ist die Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker, die zusammen mit zahlreichen Prominenten aus Sport, Funk und Fernsehen die größte Benefizveranstaltung im deutschen Galopprennsport unterstützt. Das beliebte Charityrennen von Prominenten auf Islandponies gilt Jahr für Jahr als der Höhepunkt.