„Der Teufel der Rennbahn“ – Das Original KRIMIDINNER

Der Aschermittwoch 2018 ist nicht das Ende der fröhlichen Zeit, im Gegenteil. Denn das kulinarisch-theatrale Highlight der Karnevalswoche steigt am Freitag, 16. Februar 2018 im Gasthaus Tattersall auf der Galopprennbahn Weidenpesch.

 

Dort präsentiert WORLD of DINNER mit „Der Teufel der Rennbahn“ die neueste Episode des Original KRIMIDINNER®. Angesichts des Titels könnte der Spielort auf der Galopprennbahn Weidenpesch nicht passender gewählt sein.

Zum Stück:

Willkommen beim Ladies Day auf Royal Ascot! Auf dem legendären Racecourse in der Nähe von Windsor wird am Tag der großen Hüte viel Prominenz erwartet. Wir laden Mitglieder der Upper Class, Angehörige der Familie Ashtonburry und Teile der königlichen Familie ein zu einem erlesenen 4-Gänge-Menü bei diesem berühmten Pferderennen! Das Wettglück ist sicher auf der Seite unserer geschätzten Dinnergäste, aber Vorsicht – auf dem Turf geht der Tod um…
Cora Tilling trifft beim Ladies Day auf der Rennbahn von Ascot zum ersten Besuch bei ihrem Erbonkel, Lord Mant, ein. Der wohlhabende Lord hat einen heißen Favoriten am Start des Gold Cup: „Satan“ heißt das unbändige Wunderpferd, das – schenkt man dem Munkeln der Buchmacher Glauben – vom Teufel selbst geritten wird. Und schon bald macht Satan seinem Namen alle Ehre: Beim Training wirft er seinen Jockey ab und dieser stirbt. War es wirklich nur ein Unfall?
Doch damit nicht genug: Als auch noch ein Mord geschieht, gerät Cora selbst in tödliche Gefahr und wird unversehens zur Hauptverdächtigen. In ihrer Not verständigt sie Richard Bourke, den Langzeitverlobten ihrer Stiefmutter. Wird es dem ehemaligen Chefinspektor von Scotland Yard gelingen, den Täter zu stellen, bevor es für Cora zu spät ist? Einem Rennpferd traut niemand etwas Böses zu… Oder liegt doch ein Fluch auf Satan, der auch der „Teufel der Rennbahn“ genannt wird?

Das Gästekostüm mit dem extravagantesten Hut wird prämiert!

Im jüngst restaurierten und wiedereröffneten Restaurant Tattersall werden die Gäste des ORIGINAL KRIMIDINNER® zu einem aufregenden Ausflug in die Krimizeit der 60er Jahre mitgenommen und werden zu Gästen der ehrenwerten Familie Ashtonburry. Als solche erleben sie hautnah das im Stil von Edgar Wallace – mit augenzwinkerndem Humor und wohligem Grusel – inszenierte Verbrechen, begleitet mit einem erlesenen Menü des Restaurants Tattersall.

 

Das Besondere an diesem spannenden Live-Krimi-Abend: Im Unterschied zu „normalen“ Veranstaltungen dieser Art interagieren die Schauspieler in ihren Rollen mit dem Publikum und verteilen sogar auch immer ein paar kleine Nebenrollen. Zudem finden die Szenen nicht auf einer Bühne statt, sondern mitunter mitten zwischen den festlich gedeckten Dinnertafeln.

Karten für 79 Euro pro Person inklusive Show und 4-Gänge-Menü sowie Aperitif (Getränke separat) gibt es auf  www.krimidinner.de, telefonisch unter 0201 201 201 oder im Vorverkauf am Tatort (keine Abendkasse!). Der ersten Aufführung von „Der Teufel auf der Rennbahn“ folgt eine Fortsetzung am 26. Oktober 2018 sowie am 19. Januar 2019.

Das Menü:

Mousse von heimischen Wildgeflügel

mit marinierten Schwarzwurzeln

an Feldsalat

 ***

 Topinambur Süppchen

 ***

 Schweinefilet im Strudelteig

an Rotwein-Schalotten Jus,

mit

Wurzelgemüse und Pommes dauphine

 ***

 Crème Brûlée von Nougat

mit Zitrusfrüchte-Ragout

 

Jockey Daniele Porcu verstorben

Der deutsche Galopprennsport trauert um einen seiner besten und populärsten Jockeys. Im Alter von nur 34 Jahren ist Daniele Porcu in Mailand einer Krebserkrankung erlegen. Nicht nur in seiner Wahlheimat Düsseldorf galt der lebensfrohe Italiener als eine große Persönlichkeit auf und neben den Galopprennbahnen dieser Welt. Bis zum Bekanntwerden seiner tückischen Krankheit war Daniele Porcu am Kölner Rennstall von Trainer Peter Schiergen beschäftigt. Seine größten Erfolge 2017 feierte der gebürtige Römer mit Iquitos im Großen Dallmayr-Preis von München und Wonnemond in der Istanbuler Topkapy Trophy. Porcu belegte im vergangenen Jahr mit 50 gewonnenen Rennen Rang 4 in der deutschen Jockeyrangliste. Die von ihm gerittenen Pferde gewannen 2017 im In- und Ausland zusammen eine Million Euro. Seinen letzten großen Ritt absolvierte der Römer auf Iquitos im Japan Cup in Tokio. Seine letzten Sieger sattelte Porcu am 5. November im Krefelder Stadtwald mit Sexy Juke. Porcus Karriere in Deutschland begann 2006 mit einem sehenswerten Erfolg im Großen Preis von Sankt Moritz mit Ianina für Grafenberg-Trainer Ralf Rohne. Daniele Porcu gewann seitdem 892 Rennen im Rennsattel.

Hier geht’s zu einem bewegenden Video „In Loving Memory aof Daniele Porcu“

Hüttenzauber – Die große Silvesternacht mit über 2.000 Zuschauern ein voller Erfolg

Mit über 2.000 Gästen ist das Konzept der Pilotveranstaltung ,,Hüttenzauber und Silvestershow‘‘ voll aufgegangen.
Das Programm startete bereits um 21 Uhr mit Musik, Eisstockschießen und einem geselligem Beisammensein, bevor dann zu Silvester das musiksynchrone Feuerwerk mit Videoanimation und Lichtershow das 20minütige Highlight des Abends darstellte.
Die Gäste feierten anschließend noch weit bis in die Morgenstunde den Jahresauftakt.

Nach soviel Zuspruch von den Gästen auf der Rennbahn freuen wir uns bereits jetzt auf den Jahreswechsel 2018, so Ralf Becker, Geschäftsführer DuMont LieveKon. Der Vorverkauf für diese Veranstaltung wird in den nächsten Tagen starten.

 

Werden Sie Mitglied im Kölner Renn-Verein 1897 e.V.

 

Nutzen Sie jetzt die Chance und werden Sie Mitglied im Kölner Renn-Verein 1897 e.V.

Willkommen im Club der Unterstützer:

Leisten Sie Ihren Beitrag zum Erhalt der Galopprennbahn Köln Weidenpesch und des Rennsports in Köln. Als Mitglied im Kölner Renn-Verein haben Sie viele Vorteile:

  • freien Eintritt zu allen Rennen der Saison in Köln
  • kostenloser Sitzplatz auf der Haupttribüne,
  • Zugang zum Absattelring und zum Clubraum in der 1. Etage über der Waage.
  • Frei Parken je nach Verfügbarkeit auf unseren Parkplätzen A (Zufahrt Scheibenstraße) und C (Zufahrt Rennbahnstraße 100)
  • Als Mitglied haben Sie eine Option auf kostenlose Logentickets am Renntag
  • Netzwerkveranstaltungen exklusiv für Mitglieder
  • Der Mitgliedsbeitrag beträgt 25 € pro Monat.

Neumitglieder unter 40 Jahren zahlen drei Jahre lang nur 12,50 € pro Monat; Schüler und Studenten immer! Unter 12 Jahren ist die Mitgliedschaft kostenlos.

Zusätzlich erhalten Sie eine Einladung zur jährlichen Mitgliederversammlung und zu einer weiteren Veranstaltung exklusiv für Mitglieder des Kölner Renn-Verein.

Die nächste Veranstaltung für unsere Mitglieder ist das Rennbahnfrühstück am 24. März 2018.

Über unseren Newsletter werden Sie per Email regelmäßig über unsere Rennveranstaltungen informiert.

Drucken Sie sich den Aufnahmeantrag zur Mitgliedschaft aus und senden diesen ausgefüllt an unser Sekretariat.

Anfragen per Email unter kontakt@koeln-galopp.de.

Weihnachten mit unserer Jahreskarte 2018

Liebe Galoppsportfreunde,

eine erfolgreiche Saison 2017 liegt hinter uns. An insgesamt 14 -sportlich wie gesellschaftlich- ereignisreichen Renntagen strömten erneut mehr als 100.000 Besucher in den Weidenpescher Park und erlebten spannende Rennverläufe, spektakuläre Sieger, neue kulinarische Genüsse und ein buntes Rahmenprogramm.

An dieser Stelle möchte sich der Kölner Renn-Verein herzlich für Ihre Treue und Unterstützung bedanken.

Wir wünschen Ihnen allen friedliche Weihnachtstage mit Ruhe und Besinnung, einen erholsamen Jahresausklang sowie Gesundheit, Glück und Erfolg für alle Vorhaben in 2018 und freuen uns auf ein Wiedersehen im Weidenpescher Park.

Für die nächste Saison haben wir uns vorgenommen, Ihnen auch wieder ein abwechslungsreiches und spannendes Sport- und Unterhaltungsprogramm zu bieten.

Traditionsgemäß findet unsere Saisoneröffnung am Ostermontag, 2. April 2018, mit dem FC-RENNTAG statt.

 

Setzen Sie mit uns auf die richtige Karte – auch als Weihnachtsgeschenk

 

Wie wäre es, wenn Sie Ihre Lieben zu Weihnachten mit einer Jahreskarte für die Saison 2018 überraschen? Dann nutzen Sie jetzt die Gelegenheit und verschenken Sie mit unserer Jahreskarte Tage im Grünen mit spannendem Sport, Geselligkeit und Spaß für die Kleinen.

An allen 13 Kölner Renntagen der Saison 2018 haben Sie damit Zugang zur Rennbahn und verpassen somit kein Rennen mehr im Weidenpescher Park. Die Jahreskarte gibt es als Einzelkarte für den Stehplatz, die Haupttribüne oder als Familienkarte. Bestellen können Sie einfach und bequem per Telefon unter 0221-9745050 (Mo-Fr. 9 – 16 Uhr), per Mail an kontakt@koeln-galopp.de oder über den Online-Shop: www.koelnticket.de.
Bei einer Bestellung über den Online-Shop von KölnTicket ist die Anreise zu jedem Renntag mit dem ÖPNV im Preis enthalten.

 

WDR-Doku über den Winterfavoriten 2017

Am Sonntag, 15. Oktober 2017, fand bei strahlendem Herbstwetter vor riesiger Kulisse der Renntag Kölner Partnerstädte mit dem Preis des Winterfavoriten als Hauptereignis statt. 15.000 Besucher erlebten einen grandiosen Saisonabschluß im Weidenpescher Park. Sport im Westen war für uns mit der Kamera dabei und hat Erfolgstrainer Markus Klug durch den Renntag und das Training auf der Heimatbahn in Röttgen begleitet.

Hier gehts zum Video Preis des Winterfavoriten

Sonntag, 15. Oktober 2017 – Preis des Winterfavoriten, Gruppe 3, Renntag Kölner Partnerstädte, Saisonfinale

Wer wird Derbyfavorit beim „Großen Saisonfinale“?

Internationales Flair beim „Renntag Kölner Partnerstädte“

 

Am Sonntag, 15. Oktober, findet unser großes Saisonfinale statt. Unter dem Motto „Renntag Kölner Partnerstädte“ laden wir alle Galopp-Fans – und die, die es noch werden möchten – dazu ein zusammen zu kommen und den letzten Kölner Renntag des Jahres mitzuerleben. Bei voraussichtlich über 20 Grad und Sonnenschein kehrt der goldene Oktober rechtzeitig zum Jahresabschluss auf die Kölner Rennbahn zurück.

Als sportliches Highlight erwartet Sie mit dem Preis des Winterfavoriten (155.000 Euro, 6. Rennen um 16:10 Uhr) noch einmal hochkarätiger Sport auf der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch. Kölns traditionsreichstes Pferderennen führt über 1.600 Meter und genießt Gruppe III-Status.

„Für uns ist es ein ganz besonderer Tag mit CologneAlliance bei perfekten Rahmenbedingungen. Wir rechnen auch am Sonntag wieder mit mehr als 10.000 Besuchern“, sagt der Kölner Renn-Verein-Präsident Eckhard Saure über den bevorstehenden letzten Renntag der Saison.

 

Triple für Wöhler oder erster Klug-Sieg im Preis des Winterfavoriten

 

Der Preis des Winterfavoriten (6. Rennen Start 16:10 Uhr), erstmalig 1899 in der Domstadt ausgetragen, ist das wichtigste Zweijährigen-Rennen des deutschen Turfs und mit 155.000 € dotiert. Wer wird Derbyfavorit 2017? Aktuell stellt der Ravensberger-Trainer Andreas Wöhler wieder den Favoriten, diesmal mit Australian Bloodstocks Wild Max, der bei seinem Debüt vor einigen Wochen hochüberlegen mit sieben Längen die Konkurrenz pulverisierte. Sein Gegner dürfte u.a. Erasmus in den Farben des Gestüts Röttgen sein.

Championtrainer Markus Klug könnte in diesem Jahr erstmals den Winterfavoriten gewinnen. Aus seinem Aufgebot ist Erasmus nach seinem eindrucksvollen Kölner Debütsieg ein ernst zu nehmender Gegner und wird zum engsten Favoritenkreis gehören. „Der Hengst hat sich noch einmal verbessert, so dass wir mit berechtigten Hoffnungen in Weidenpesch antreten werden“, so Klug.

Neben den beiden Favoriten bringen auch drei in Weidenpesch ansässige Trainer ihre Hoffnungen im Preis des Winterfavoriten an den Start. Für das Quartier von Karl Demme ist der 2 jährige Pathfinder mit Jockey Daniele Porcu angegeben. Waldemar Hickst schickt seine Hoffnung Theo ins Rennen und für Stall Litex geht der Galileo-Sohn Tenger am Sonntag ins Rennen

 

Sport-Welt Wett-Check


 

 

Partnerstädte unter Schirmherrschaft von OB Henriette Reker bringen internationales Flair auf die Kölner Galopprennbahn

 

 

Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr sind sich alle Beteiligten einig: Der Renntag Kölner Partnerstädte soll ein fester Bestandteil des Turf-Kalenders werden und internationales Flair in den Weidenpescher Park bringen. Köln hat 22 internationale Städtepartnerschaften – mehr als alle anderen deutschen Städte. Alle leben durch die jeweiligen Städtepartnerschaftsvereine, in denen sich mehrere tausend Kölner engagieren. Am Renntag werden alle 22 Partnerstädte präsent sein.

Unter anderem befinden sich Peking, Liverpool, Thessaloniki oder Rio unter den Städten, die kulinarische sowie kulturelle Aspekte am Renntag erlebbar machen und die Besucher über Tourismus sowie die Zusammenarbeit informieren. „Wir freuen uns auf die hervorragende Plattform, um erstmalig Vertreter aller 22 Partnerstädte begrüßen zu dürfen. Es haben bereits sechs Generalkonsule und eine Botschafterin ihr Kommen angekündigt. Wir freuen uns auf den Austausch mit den Rennbahnbesuchern und das Kommunizieren miteinander“, sagt Ulrich Linnenberg, Vorsitzender CologneAlliance.

Die Idee entstand zwischen dem Städtepartnerschaftsverein CologneAlliance und dem Kölner Renn-Verein, die von vielen freiwilligen Helfern und tollen Sponsoren (Lexus; Formel D; Juwelier Rüschenbeck; RheinEnergie, Haubner IT, Betten Sauer) unterstützt wird.

 

Zwei Viererwetten inklusive Jackpot versprechen ein Wettspektakel zum Saisonfinale

 

Insgesamt stehen acht spannende Pferderennen auf unserer Galopp-Karte – darunter gleich zwei Viererwetten-Rennen. Tippen Sie die ersten vier Pferde in der richtigen Einlaufreihenfolge und sahnen Sie so Ihren ganz persönlichen „Winterpreis“ ab. Gespielt wird zum einen um lukrative und garantierte 15.000 Euro Gewinnausschüttung inklusive eines Jackpots von 8.187,39 Euro. In der zweiten Wettchance des Tages garantieren wir 10.000 Euro in der Viererwette inkl. einem Jackpot in Höhe von 2.000 Euro. Verpassen Sie also nicht Ihre Chance!

 

Großes Kinderprogramm mit Kinderrallye, Schneekugeln basteln und Rennbahn-Labor 

 

 

Auf vielfachen Wunsch findet beim Kölner Saisonfinale nun zum dritten Mal in Folge eine Kinderrallye statt, bei der passend zum Renntitel Winterfavorit die ersten 100 Kinder für „ihren Ritt im Winter“ einen tollen Preis erhalten.

Erstmalig haben die kreativen Kids die Möglichkeit eigene Schneekugeln im Kinderland zu basteln und zu verzieren. Kreativität kombiniert mit Wissenschaft erwartet die kleinen Besucher auch im ForscherLabor der RheinEnergie. Dieses lädt kleine und große Forscher zu spannenden und lustigen Experimenten rund um das Thema „Erneuerbare Energie“ ein. Spaß haben und nebenbei auch noch etwas lernen.

Ebenso öffnet das bei den kleinen Besuchern sehr populäre Rennbahn-Kinderland zum letzten Mal in diesem Jahr seine Pforten. Hier wird sicher auch wieder jede Menge Hochbetrieb herrschen. Hüpfburg, Riesenrutsche, Kinderschminken, Fußballgolf und kostenloses Ponyreiten stehen hoch im Kurs bei den Kindern.

 

Wir würden uns freuen, Sie als Gäste am 15. Oktober beim „Großen Saisonfinale“ auf der Galopprennbahn Köln-Weidenpesch begrüßen zu dürfen.

 

Nutzen Sie die Gelegenheit und seien Sie live dabei wenn sich im Weidenpescher Park die Startboxen zum letzten Mal in diesem Jahr öffnen. Beginn der Veranstaltung ist um 13:00 Uhr, Start des 1. Rennen um 13:30 Uhr.

TICKETS INKL. VRS-FAHRAUSWEIS gibt es online über KölnTicket.

 

Videovorschau


 

Rennprogramm-Download


 

ODDO BHF Familienrenntag am Tag der Deutschen Einheit ein muss für alle Familien

ODDO BHF Familienrenntag am Tag der Deutschen Einheit ein muss für alle Familien

nach dem zweitägigen Europa-Meeting mit über 20.000 Besuchern, kündigt sich am Dienstag, 3. Oktober (Tag der Deutschen Einheit), unsere nächste Galoppveranstaltung mit dem ODDO BHF Familienrenntag an.

Eine magische Zeit für die kleinen Besucher

„Hokus, pokus“ heißt es am Dienstag im Rennbahn-Kinderland mit einem Zauberspektakel von Pippa Pelina. Ins Staunen versetzen, zum Lachen bringen und die Realität überlisten, ist das erklärte Ziel des Magiers.

Als weiteres Highlight begrüßen wir den beliebten TV-Sportmoderator Ulli Potofski erstmals zu einer Lesung im Rennbahn-Kinderland. Mit seinen Jugendbuch-Romanen hielt der 65-Jährige bereits zahlreiche junge Leser in Atem. Nun gibt Ulli Ausschnitte aus seinen Romanen „Der beste Kicker des Universums“ über den Fußballbegeisterten Manolo zum Besten.

Als weitere Attraktionen, die ebenfalls die Herzen der Kleinen höher schlagen lassen, bieten wir eine Riesenrutsche, Fußballgolf, eine Autogrammstunde mit unserem beliebten Maskottchen Galoppi, kostenloses Ponyreiten und einer Malaktion, in der der Kölner Dom in den Fokus rückt.

Das Duell der besten Sprinter Deutschlands

Sportlich kommt es im mit 25.000 Euro dotierten ODDO BHF Herbstpreis (5. Rennen um 16:00 Uhr), dem Höhepunkt eines abwechslungsreichen Acht-Rennen-Programms, zu einem besonderen Duell zwischen den Top-Sprintern Schäng und Shining Emerald. Schäng wird vom 26-jährigen Nachwuchsjockey Martin Seidl geritten, während Shining Emerald den erfahrenen Jozef Bojko im Sattel hat. Beide Top-Sprinter haben bereits Gruppe-Lorbeer erzielt, zählen zweifellos zu den besten deutschen Fliegern auf der 1.400 Meter-Strecke und garantieren ein spannungsgeladenes Duell im Hauptrennen eines ereignisreichen Familien-Renntages.

Ebenso werden zahlreiche Top-Talente in den beiden Zweijährigen-Prüfungen an den Start kommen. Im Stuten-Rennen sind die Blicke besonders auf Bützje gerichtet, deren Kölner Besitzer Holger Renz mit Vorliebe kölsche Namen für seine Pferde auswählt. Zu achten hat Bützje auf Sand Sabeel, der in ihrem Quartier von Trainer Andreas Wöhler (Gütersloh) ein exzellenter Ruf vorauseilt.

ODDO BHF Herbstpreis als sportliches Highlight

Zum vierten Mal engagiert sich das deutsch-französische Bankhaus ODDO BHF mit Sitz in Frankfurt und Paris als Hauptsponsor des Familienrenntages.

„Die erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem Kölner Renn-Verein 1897 e.V. zeichnet unsere regionale Verankerung am Standort Köln aus. Wir freuen uns, das Rennen auch in diesem Jahr wieder unterstützen zu dürfen. Die Veranstaltung deckt sich mit den gemeinsamen Werten der ODDO BHF Gruppe: anspruchsvolle Leistung, Einzigartigkeit und Langfristigkeit“, freut sich Joachim Häger, Vorstand für das Private Wealth Management der Finanzgruppe ODDO BHF. Er wird an der Zeremonie für die Herbstpreis-Siegerehrung teilnehmen. ODDO BHF lädt zum Familienrenntag 300 Gäste in das erst in diesem Sommer renovierte Hippodrom und heißt auch seine jüngeren Teilnehmer zum Kinderprogramm auf der Galopprennbahn der Domstadt willkommen. In den vergangenen Jahren sorgte der Kölner Herbstpreis für herausragende Ereignisse. Im Jahr 2015 etwa galoppierte Bertrand Flandrin auf „Forgino“ mit gerissener Trense ins Ziel. Sein „Husarenritt“ ging in die Geschichte der Turf-Saison ein

10.000 Euro in der Viererwette zuzüglich eines Jackpots in Höhe von 2.000 Euro

Für die Wetter hält der Renntag ein besonderes Highlight bereit: Die Viererwette (7. Rennen 17:10 Uhr) mit einer garantierten Auszahlung von 10.000 Euro wird um einen Jackpot von 2.000 Euro erhöht. Werden in der Viererwette die vier erstplatzierten Pferde in richtiger Einlaufreihenfolge getippt, winkt ein Gewinn der sicher den Feiertag versüßen wird. Denn schon für kleine Einsätze sind große Gewinne möglich. An den Start geht u.a. Diamantfee als heiße Kandidatin für eine Platzierung in der Viererwette. Mit der formbeständigen Amaron sind schon zwei interessante Pferde für die Viererwette im Feld.

Wieder zwei neue Street-Food Atraktionen am Familienrenntag

Pünktlich zum nächsten Familienrenntag erwartet die Besucher auf der Kölner Rennbahn wieder ein echter Leckerbissen. Mit „Federvieh“ und „Jey Jeys Nudelwerk“ kommen zwei neue Street-Food Wagen zum Renntag nach Weidenpesch. Während „Federvieh“ mit Marinierter Feldsalat, geräucherte Entenbrustscheiben, Traubenchutney oder einem klassischen „Club Sandwich“ begeistern, sind bei Jey Jeys Nudelwerk frittierte Teigtaschen mit verschiedenen Füllungen auf dem Programm.

Tickets im VVK inkl. Fahrausweis für den ÖPNV gibt es exklusiv bei unserem Partner KölnTicket unter koelnticket.de

Beginn der Veranstaltung ist um 13:15 Uhr. Start des 1. Rennen ist geplant für 13:45 Uhr.

Sonntag, 24. September 2017 – 55. Preis von Europa, Größter Renntag des Jahres, Gruppe I

 

 

 

Derbyrevanche mit Nervenkitzel im 55. Preis von Europa

 

Am Sonntag geht es im sportlichen Renntags-Höhepunkt heiß her, wenn der aktuelle deutsche Derbysieger Windstoß auf den Derbyzweiten Enjoy Vijay trifft und der erneute Kampf um den begehrten Sieg entbrennt. Oder gelingt dem einstigen Derby-Favoriten Colomano, der in Köln bereits die Union eindrucksvoll gewann, endlich der Erfolg in einem Gruppe I-Rennen?

Peter Schiergen, Trainer von Colomano, rechnet seinem Schützling gute Chancen zu. „Wir erwarten Enjoy Vijay im Endkampf. Das Pferd hat im Training gut gearbeitet. Nun hoffen wir auf einen besseren Rennverlauf als zuletzt.“

Aber auch Trainer Markus Klug, der Windstoß und Colomano ins Rennen schickt, traut beiden Pferden den Sieg zu. „Zwischen Windstoß und Colomano liegt nicht viel. In der Union hatte Colomano die Nase vorne, im Derby Windstoß. Beide haben gut gearbeitet und kommen mit jedem Boden klar. Ich hoffe auf einen reibungslosen Rennverlauf.“

„Es wird ein packender Endkampf werden bei dem der Sieger aller Voraussicht nach als bester seines Jahrganges herausgeht“, sagt Eckhard Sauren, der mit Real Value aus dem Quartier von Mario Hofer einen weiteren heißen Kandidaten für das Rennen nachnannte.

Der 55. Preis von Europa (Startzeit um 15.55 Uhr) ist zudem der 9. Lauf der German Racing Champions League-Serie, in dem acht Spitzengalopper um die ausgelobten 155.000 Euro Preisgeld kämpfen. Auch hier liegt ein besonderes Augenmerk auf Windstoß und Colomano, die mit einem Sieg an die Spitze der Champions League-Gesamtwertung schnellen.

Insgesamt werden am Sonntag neun Pferderennen im Weidenpescher-Park gestartet. Neben dem 55. Preis von Europa ist mit dem Preis des Gestüt Winterhauch ein Listenrennen für 3-jährige und ältere Stuten mit im Programm für das sich auch Gäste aus Frankreich, England und Polen angekündigt haben.

 

Der schnellste Schecke der Welt sagt Goodbye

 

 

Publikumsliebling Silvery Moon nimmt Abschied von der Rennbahn. Nach 20 Starts und unglaublichen fünf Heimsiegen auf „seiner“ Bahn in Köln-Weidenpesch, widmet sich das beliebte Indianerpferd zukünftig neuen Herausforderungen. Sein Ziel ist es, seinen Fans neue bunte aber vor allem auch schnelle Nachkommen zu schenken. Natürlich geht Silvery Moon nicht ohne sich bei seinen großen und kleinen Galoppfans gebührend zu verabschieden. Die Verabschiedung findet am Sonntag (um ca. 14.50 Uhr) im Führring statt.

 

Wettchancen am Wahlsonntag

 

 

Am Tag der Bundestagswahl kommt es auch auf dem Wettschein darauf an das richtige Kreuz zu setzen. Für Wetter bietet das Europa-Meeting mehr als ein Highlight. Am Sonntag wird es gleich zwei Viererwetten mit einmal 10.000 Euro und sogar 15.555 Euro Garantieauszahlung, sowie eine Premium-Dreierwette im 55. Preis von Europa, ebenfalls mit einer garantierten Auszahlung von 15.555 Euro geben.

Mit der Viererwette am Samstag, in der 10.000 Euro ausgeschüttet werden, werden beim Europa-Meeting insgesamt garantiert über 50.000 Euro ausgespielt.

 

Hüpfpferde-Rennen und Rennbahn-Kinderland –  die besonderen Attraktionen für unsere kleinen Gäste

 

 

Was wäre ein Europa-Meeting ohne das passende Rahmenprogramm für Familien. Ob beim Hüpfpferde-Rennen am Sonntag vor den Tribünen mit anschließender Ehrung auf dem Geläuf oder in dem beliebten Kinderland, das an beiden Renntagen mit vielfältigen Attraktionen lockt. Von kostenlosem Ponyreiten über Riesenrutsche, Hufeisenwerfen, Fußballgolf oder Galopprennspiele auf der Wii – für Abwechslung ist gesorgt.

 

Videovorschau


 

 

Sport Welt Wett-Check


 

Am Sonntag ist um 13.15 Uhr Renntags-Beginn, hier öffnen sich die Boxen um 13.45 Uhr zum ersten Rennen des Tages.

 

 

 

Download Rennprogrann (PDF)


 

Rennen, Nennungen & Ergebnisse

 

Samstag, 23. September 2017 – Boxenstopp Autoshow & Pferderennen

Europa-Meeting mit Boxenstopp und Derbyrevanche

 

Das zweitägige Europa-Meeting am 23. und 24. September im Weidenpescher Park ist der Höhepunkt der Kölner Galopp-Saison mit dem 55. Preis von Europa am Sonntag.

 

 

Volle Power für PS-Liebhaber: Boxenstopp – Autoshow und Pferderennen am Samstag

 

Zum vierten Mal präsentieren sechs große Kölner Autohäuser ihre Marken und Modelle auf dem gesamten Zuschauergelände der Galopprennbahn. Ab 11:00 Uhr können Neuwagen und Oldtimer bestaunt und hautnah erlebt werden. Neben den Autos sorgen Aktionen der bekanntesten Titel aus dem Medienhaus DuMont Rheinland für Abwechslungsreiche Unterhaltung im Zuschauerbereich u.a. macht Radio Köln mit dem Sommer-Geldregen einen Stopp auf der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch! Bei der beliebten Geld-Dusche können die Rennbahnbesucher tolle Preise, wie Rheinlandkarten, FC-Fanartikel oder tolle Radio Köln-Preise, gewinnen.

 

Breite Favoritengruppe im Medienhaus DuMont Rheinland – Winterkönigin Trial

 

 

Im sportlichen Mittelpunkt stehen am Samstag sechs zweijährige Stuten aus den führenden deutschen Quartieren. Es geht in diesem Listenrennen (5. Rennen um ca. 16.05 Uhr) über 1.500 Meter um 25.000 Euro Preisgeld. Rock my Love (Trainer Markus Klug/Jockey Adrie de Vries) eilt in ihrem Quartier bereits ein sehr guter Ruf voraus, ebenso wie Soujourn (Trainer Jean-Pierre Carvalho/Jockey Michael Cadeddu), die jüngst noch in Iffezheim in leichter Manier die Gegnerinnen beherrschte. Ebenfalls muss man unter anderem die aus Hannover anreisende frische Siegerin Cabarita (Trainer Hans-Jürgen Gröschel, Jockey Filip Minarik) und Lokalmatador Peter Schiergen mit der Ittlingerin Lafilia unter Jockey Andrasch Starke auf der Rechnung haben. Für reichlich Spannung ist also gesorgt.

Neben dem Hauptrennen erwarten die Besucher außerdem sechs weitere spannende Pferderennen. So hat zum Beispiel das Gruppe-Pferd El Loco sein Kommen angekündigt. Der von Markus Klug trainierte Röttgener präsentiert sich auf einer 1.850 Meter langen Strecke dem Kölner Publikum.

 

Beginn der Renn-Veranstaltung am Samstag ist um 13.30 Uhr, der erste Start erfolgt um 14.00 Uhr.

 

 

Sport-Welt Wett-Check


 

Rennprogramm


 

Rennen, Nennungen & Ergebnisse