Wer wird Derby-Favorit beim „Großen Saisonfinale“?

 

Als sportliches Highlight erwartet Sie mit dem Preis des Winterfavoriten (155.000 Euro) ein Zuchtrennen für Zweijährige, das erstmals am Rhein im Jahre 1899 ausgetragen wurde. Der Sieger des prestigeträchtigen Rennens mit einer Dotierung von 155.000 Euro darf sich Derby-Favorit für einen Winter nennen. Kölns traditionsreichstes Pferderennen führt über 1.600 Meter und genießt Gruppe III-Status.

 

Vier gegen Vier

 

 

In diesem Jahr zeichnet sich ein besonderer Kampf um den Titel des letzten Highlights auf der Kölner Galopprennbahn ab. Betrachtet man die Pferde, die nach dem letzten Streichungstermin stehen geblieben sind, so stellt man eine große Gemeinsamkeit fest: Alle acht Pferde werden in Kölner Quartieren vorbereitet. Vier Pferde laufen sogar auf ihrer Heimatbahn unweit der eigenen Box im Weidenpescher Park, der nach aktueller Form erfolgreichsten Trainingszentrale in Deutschland. Vielleicht ein Heimvorteil?

Die Rede ist von: Django Freeman (Henk Grewe), Noble Moon (Peter Schiergen), Rip Van Lips (Andreas Suborics), Bristano (Miltcho Mintchev) und den vier Startern von Markus Klug: Moonlight Man, Sibelius, Wilder und Man on the Moon.

Eine weitere Gemeinsamkeit haben alle Kandidaten aus sportlicher Sicht. In den vergangenen Wochen zeigten alle bereits starke Rennleistungen und haben das Ziel, als Favorit für das Derby 2019 in die Winterpause zu gehen.

Favorit auf den Sieg ist aktuell der von Henk Grewe für Lars-Wilhelm Baumgarten und Christoph Holschbach trainierte Django Freeman. Trainer Henk Grewe meint: „Wir gehen mit Django Freeman sehr zuversichtlich ins Rennen. Der Winterfavorit war sehr früh unser Plan“.

Zweiter Favorit dürfte Noble Moon sein, der in den Farben von Eckhard Sauren und mit Andrasch Starke im Sattel ins Rennen geht. Aber auch Moonlight Man (Trainer Markus Klug) räumen die Experten Chancen ein. Asterblüte-Trainer Peter Schiergen meint: „Noble Moon hat sich nach seinem ersten Sieg im Leben auf der Kölner Heimatbahn weiter verbessert. Wir hoffen, eine gute Rolle spielen zu können“. Trainer Markus Klug: „Dieses Mal sind unsere Pferde eher Außenseiter. Stalljockey Adrie de Vries hat sich für Moonlight Man entschieden. Ich bin sehr gespannt, wo wir landen werden“.

Beim gemeinsamen Fototermin mit den vier Kölner Trainern Peter Schiergen, Henk Grewe, Andreas Suborics und Miltcho Mintchev geben sich die Trainer noch entspannt. Vielleicht macht das Rennen ja auch einer der Außenseiter. Trainer Andreas Suborics: „Rip Van Lips ist ein großrahmiger, phlegmatischer Typ. Der Hengst hat gut gearbeitet. Falls wir in Köln antreten sollten, finden wir faire Bedingungen vor“. Trainer Miltcho Mintchev hat bereits 2014 mit Brisanto den Titel des Winterfavoriten geholt. „Bristano kann seinem Bruder nacheifern. Der Hengst kann jeden Boden und wir haben mit Filip Minarik einen sehr erfahrenen Reiter gebucht.“

Am Sonntag wissen wir, wer sich die Krone des Winterfavoriten aufsetzen wird, sicher ist nur, der Derby-Favorit steht in Köln. Fraglich ist nur noch auf welcher Seite des Rheins.

Start des Rennens um 16:40 Uhr (7. Rennen)

 

Millowitsch – Abschied von einem kölschen Original 

 

 

Im  Preis der Ilse und Heinz Ramm – Stiftung, einem Listen-Rennen über 1.400 Meter, wird Millowitsch ein letztes Mal in die Startbox einrücken. Seit seinem Debüt auf der Kölner Rennbahn im Juli 2015 konnte der Hengst unter seinem ständigen Reiter Andreas Helfenbein  fünf Gruppe-Rennen, ein Listen-Rennen und das Ferdinand-Leisten Memorial in Baden-Baden gewinnen. Eine unglaubliche Karriere, die mit einem letzten Treffer in Köln am 14. Oktober enden soll, wenn es nach Trainer Markus Klug und Millowitschs Besitzerin Dr. Margarethe Renz geht. Millowitsch wird danach als Deckhengst im Gestüt Röttgen seine zweite Karriere starten. In seinem letzten Rennen geht es gegen den 5-jährigen Hengst Schäng, einen seiner Dauerrivalen auf der Sprintdistanz in den letzten Jahren. Sollte Millowitsch das Rennen gewinnen, wird ein letztes Mal sein Lied „Ich ben ne kölsche Jung“ von Namensgeber Willi Millowitsch über die Boxen der Rennbahn erklingen.

Start des Rennens ist um 15:05 Uhr (4. Rennen)

 

Zwei Viererwetten mit insgesamt über 11.000 € Jackpot zum Saisonfinale

 

Insgesamt  stehen acht spannende Pferderennen auf unserer Galopp-Karte – darunter auch wieder zwei Viererwetten-Rennen mit insgesamt über 11.000 € Jackpot. Aufgeteilt auf zwei Rennen werden in der ersten Viererwette bei 10.000 € Garantie 2.000 € Jackpot ausgespielt und bei der zweiten sogar 15.000 € Garantie und 9.287 € Jackpot.

Tippen Sie die ersten vier Pferde in der richtigen Einlaufreihenfolge und nehmen Sie so Ihren ganz persönlichen „Winterpreis“ mit nach Hause. Verpassen Sie also nicht Ihre Chance!

 

Vorschau-Video

 

 

 

Sport-Welt Wett-Checkvideo

 

 

Kölns Partnerstädte unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeisterin Henriette Reker machen auf sich aufmerksam

 

 

Neben dem Sport bietet auch das Rahmenprogramm einen abwechslungsreichen Nachmittag auf der Rennbahn. Unter dem Motto “Renntag Kölner Partnerstädte” bringen die Kölner Partnerstädte internationales Flair in den Weidenpescher Park.

Nach der erfolgreichen Premiere im Jahr 2016 sind sich alle Beteiligten einig: Der Renntag Kölner Partnerstädte soll ein fester Bestandteil des Turf-Kalenders werden und internationales Flair in den Weidenpescher Park bringen. Köln hat 22 internationale Städtepartnerschaften – mehr als alle anderen deutschen Städte. Alle leben durch die jeweiligen Städtepartnerschaftsvereine, in denen sich mehrere tausend Kölner engagieren. Am Renntag werden alle 22 Partnerstädte präsent sein.

Unter anderem befinden sich Peking, Liverpool, Thessaloniki oder Rio unter den Städten, die kulinarische sowie kulturelle Aspekte am Renntag erlebbar machen und die Besucher über Tourismus sowie die Zusammenarbeit informieren. Die Idee entstand zwischen dem Städtepartnerschaftsverein Cologne Alliance und dem Kölner Renn-Verein, die von vielen freiwilligen Helfern und tollen Sponsoren Lexus, Juwelier Rüschenbeck, Rhein Real, Cube Real Estate GmbH; Hürth Park, B & K Vermögen unterstützt wird.

 

Großes Kinderprogramm mit Kinderrallye, Hüpfpony-Rennen und Schneekugeln basteln

 

 

Für die kleinen Besucher hält das beliebte Rennbahn-Kinderland viele Attraktionen bereit. So findet die Kinderrallye bereits zum dritten Mal in Folge statt, bei der passend zum Renntitel „Winterfavorit“ die ersten 50 Kinder für „ihren Ritt im Winter“ einen tollen Preis erhalten.

Außerdem haben die kreativen Kids die Möglichkeit, eigene Schneekugeln im Kinderland zu basteln und zu verzieren. Zum letzten Mal in diesem Jahr öffnet das bei den kleinen Besuchern sehr populäre Rennbahn-Kinderland seine Pforten. Hier wird sicher auch wieder jede Menge Hochbetrieb herrschen. Hüpfburg, Riesenrutsche, Kinderschminken, Fußballgolf und Fußball-Darts sowie Ponyreiten stehen bei den Kleinen immer wieder hoch im Kurs.

Als Highlight für alle Besucher steht das Hüpfpony-Rennen auf dem Geläuf im Tagesprogramm. Sieben Kinder starten dort aus der Startbox und hüpfen vor der Haupttribüne um die Wette ins Ziel. Ein einmaliges Erlebnis für Groß und Klein.

Feuern Sie gerne von der Tribüne aus Ihre Favoriten an? Dann reservieren Sie sich frühzeitig Ihr Ticket für einen Platz in der Box oder auf der Haupttribüne.

 

Kurze Programmübersicht

 

13.00 Uhr Veranstaltungsbeginn
13.30 Uhr Start 1. Rennen, Preis der RheinReal Immobilien GmbH
14.00 Uhr Start 2. Rennen, Preis von Lexus
14.35 Uhr Start 3. Rennen, Preis von Cube Real Estate, Rennen mit Viererwette
15.05 Uhr Start 4. Rennen, Ilse und Heinz Ramm Erinnerungsrennen, Listenrennen
15.40 Uhr Start 5. Rennen, Juwelier Rüschenbeck Rennen, Rennen mit Viererwette
16.10 Uhr Start 6. Rennen, Hürth Park-Rennen
16.40 Uhr Start 7. Rennen, Preis des Winterfavoriten, Gr. 3, Premium Dreierwette
17.10 Uhr Start 8. Rennen, Preis der B&K Vermögen GmbH

 

Veranstaltungsbeginn ist um 13.00 Uhr, Start des 1. Rennens erfolgt um 13.30 Uhr.

 

Tickets für den Renntag gibt es ab sofort im Vorverkauf bei koelnticket.de inkl. VRS Ticket oder an der Tageskasse ab 10,00 €

 

 

 

 

 

Download-Rennprogramm:

Familienrenntag am Tag der Deutschen Einheit mit dem Stuten Steher Cup

 

Nach dem Europa-Meeting kündigt sich am Mittwoch, 3. Oktober (Tag der Deutschen Einheit) der letzte Familienrenntag der Saison 2018 an. Auf dem Geläuf geht es für ein stark besetztes Feld aus Klasse Stuten über 2.200 m im Hauptrennen um 25.000 Euro Preisgeld und Black-Type. Neben dem Geläuf haben wir ein tolles Programm für Familien mit Kindern, die herzlich dazu eingeladen sind, den Feiertag mit uns im Weidenpescher Park zu verbringen.

 

Grewe diesmal als Favorit auf der Siegerstraße mit Taraja?

 

 

Sportlich kommt es im mit 25.000 Euro dotierten Preis der Holschbach Immobilien Gruppe -Stuten Steher Cup (6. Rennen, 16.35 Uhr), dem Höhepunkt eines abwechslungsreichen Programms mit insgesamt 8 Rennen, zu einem Aufgebot von Top-Stuten.

Der Kölner Trainer Henk Grewe konnte am vergangen Sonntag den 56. Preis von Europa mit Außenseiter Khan in beeindruckender Manier gewinnen und sich somit seinen ersten Gruppe-1 Titel sichern. Seine Stallform ist schon das ganze Jahr hervorragend und nun kommt mit Taraja eine Stute an den Start, mit der er bereits im Juli in Hamburg einen Gruppe III-Sieg für sich verbuchen konnte.

Duell der Trainingsgefährten Weltmeister und Doppelpack

 

(Wettmeister)

(Doppelpack)

 

Im Rahmenprogramm kommt es mit Weltmeister und Doppelpack im Concardis-Rennen (5. Rennen, 16.00 Uhr) zum Duell zweier Trainingsgefährten. Zusätzlich starten beide Pferde in den Farben desselben Besitzers Eckhard Sauren, wobei auch FC-Star Marcel Risse an Weltmeister beteiligt ist. Man darf auf einen spannenden Endkampf der beiden Kontrahenten hoffen.

 

10.000 Euro in der Viererwette

Mit auf dem Programm steht natürlich für unser treues Wettpublikum auch wieder eine lukrative Viererwette mit garantierter Gewinnausschüttung von 10.000 Euro.

 

Vorschauvideo zum Familienrenntag

 

Iquitos in der Champions League und Julio beim BBAG-Auktionsrennen in Berlin live mitverfolgen

 

Am Mittwoch geht es in Berlin in der German Racing Champions League in die nächste Runde. Mit Iquitos geht einer der heißesten Mitfavoriten auf den Gesamtsieg an den Start und muss sich im 28. Preis der Deutschen Einheit gegen vermutlich 7 Gegner zur Wehr setzen, um in der Gesamtwertung an Best Solution und Weltstar vorbei zu ziehen.

 

Ebenfalls im Einsatz mit sehr guten Chancen in der Hauptstadt ist der dreijährige Hengst Julio in den Farben von Eckhard Sauren, an dem auch FC-Keeper Timo Horn beteiligt ist. Er läuft am 3. Oktober in Hoppegarten in einem BBAG Auktionsrennen über 1.400 m.

 

Wetter auf der Kölner Rennbahn können beide Rennen aus Berlin live auf der Bahn mit verfolgen und Wetten in den Totalisator abgeben.

 

Smarturf macht die Bahnwette attraktiver und flexibler

 

 

Nach der Einführung am Europa-Meetings Wochenende ist auch am 3. Oktober die neue digitale Bahnwette Smarturf wieder im Einsatz und ermöglicht den Besuchern Wettspaß bequem von der Tribüne oder direkt aus dem Führring in den Totalisator auf der Bahn. Sprechen Sie uns gerne an, unser Team an der Wettschule hat alle Informationen zu Smarturf für Sie bereit.

 

Eine magische Zeit für die kleinen Besucher

 

 

Hokus, pokus“ heißt es am Mittwoch im Rennbahn-Kinderland mit einem Zauberspektakel von  Zauberer Udini. Ins Staunen versetzen, zum Lachen bringen und die Realität überlisten, ist das erklärte Ziel des Magiers.

 

Als weiteres Highlight begrüßen wir den beliebten TV-Sportmoderator Ulli Potofski zu einer Lesung im Rennbahn-Kinderland.

 

 

Mit seinen Jugendbuch-Romanen hielt der 66-Jährige bereits zahlreiche junge Leser in Atem. Nun gibt Ulli Ausschnitte aus einem seiner Romane zum Besten.

 

Neben zahlreichen Attraktionen in unserem Kinderland, die ebenfalls die Herzen der Kleinen höher schlagen lassen, bieten wir dieses Mal Fußballgolf, eine Autogrammstunde mit unserem beliebten Maskottchen Galoppi, Ponyreiten, Fußball-Darts und als Höhepunkt Bullenreiten.

 

 

 

Beginn der Veranstaltung ist um 13:15 Uhr. Der Start des 1. Rennens erfolgt um 13:45 Uhr. Durch das Programm führt TV-Sportmoderator Ulli Potofski.

 

Kurze Programmübersicht

 

 

13.15 Uhr

 

Veranstaltungsbeginn

13.45 Uhr Start 1. Rennen – Rennen der Klüh Security GmbH
14.15 Uhr Start 2. Rennen – RaceBets-Stutenrennen
14.50 Uhr Start 3. Rennen – #koelngalopp-Rennen
15.25 Uhr Start 4. Rennen – RRG-Cup, Rennen mit Viererwette
16.00 Uhr Start 5. Rennen – Concardis-Rennen
16.35 Uhr Start 6. Rennen   Preis der Holschbach Immobilien-Gruppe – Stuten Steher Cup,       Listenrennen mit Premium Dreierwette
17.05 Uhr Start  7. Rennen – Preis von Gräffker Elektronik und LED-Point
17.35 Uhr Start 8. Rennen – Endlauf zum vero Amateur-Pokal 2018

 

Nutzen Sie Ihre Chance und sind Sie unser Gast an diesem letzten Familienrenntag in unserer Saison im Weidenpescher Park.

Wir freuen uns auf Sie!

 

 

 

 

 

Download-Rennprogramm

 

Fegt Windstoß über das Europa-Meeting zur Titelverteidigung?

 

 

Dotiert mit 155.000 Euro Gewinnsumme, ist der 56. Preis von Europa (Sonntag, 23. September, Start 16.55 Uhr) der Saisonhöhepunkt im Turfkalender der Domstadt. Galopprennsport der Spitzenklasse garantiert dieses Kölner Traditionsrennen über 2.400 Meter bereits seit 1963.

 

Wird Windstoß erneut zum Orkan?

 

 

In der Rennsaison 2017 gewann der damals 3-jährige Derby-Sieger Windstoß aus dem Quartier von Trainer Markus Klug den sportlichen Hochkaräter überlegen mit vier Längen. Windstoß ist auch in diesem Jahr wieder einer der Favoriten. Der Hengst unter den Farben des Gestüts Röttgen gehört zu den Publikumslieblingen auf der Kölner Rennbahn und versucht mit Adrie de Vries im Sattel, seinen Titel zu verteidigen. Sein stärkster Konkurrent kommt aus dem Trainingsstall von Andreas Wöhler und heißt Torcedor. Für Australian Bloodstock und mit dem englischen Spitzen-Jockey Jamie Spencer als Reiter, wurde er am Mittwoch nachgenannt. Der Extrem-Steher soll in Köln für einen möglichen Start im Melbourne Cup im November vorbereitet werden und ist nach Aussage von Markus Klug das zu schlagende Pferd in diesem Rennen.

 

Mit dem Engländer Oisin Murphy kommt ein weiterer internationaler Spitzenjockey nach Köln, der in diesem Jahr bereits  Gruppe-Siege u. a. in England, Mailand, Baden-Baden und München  feiern konnte. Murphy hat das Vertrauen von Trainerin Sarah Steinberg und Besitzer Stall Salzburg bekommen und reitet mit Night Music die einzige Stute im Feld.

 

 

Sehr erfreulich ist auch die Nachnennung von Trainer Peter Schiergen für Besitzer Klaus Hofmann: Walsingham, der auf der Kölner Bahn in diesem Jahr Vierter im Gerling-Preis war, wurde noch für den Preis von Europa nachgenannt und bekommt eine weitere Chance auf seinen ersten Gruppe-Sieg mit Jockey Andrasch Starke im Sattel. Acht Pferde umfasst das Feld für das bedeutendste Rennen im Weidenpescher Park.

 

Zwei Viererwetten und Premium-Dreierwette am 23. September

 

Insgesamt 9 Rennen stehen für Sie am größten Renntag des Jahres auf dem abwechslungsreichen Programm. Darunter ein international besetztes Listenrennen für Stuten über 1.850 m und zwei Rennen mit Viererwette mit jeweils 10.000 € bzw. 15.000 € Garantieauszahlung.

Wett-Check erstmals am 23. September mit Timo Horn, Eckhard Sauren und Guido Göbel

 

 

Eine umfassende Analyse des Renntages erwartet die Zuschauer am Sonntag zum größten Renntag des Jahres auf der Kölner Bahn. Vor dem 1. Rennen trifft eine Experten-Runde mit FC-Star und Rennsport-Fan Timo Horn, Renn-Vereins Präsident Eckhard Sauren und Guido Göbel von der Sport-Welt zusammen und analysiert die Rennen des Tages verständlich und angereichert mit wertvollen Informationen für das Publikum. Beginn des Wett-Checks ist um 13:00 Uhr im Führring.

 

Wetten auf dem Smartphone in Köln verfügbar

 

       

 

Vor dem Galopprennen auf ein Pferd zu setzen, gehört für die meisten Besucher zum Ablauf eines Renntages. Mit Smarturf sind ab dem 22. September Rennbahnwetten auch mit dem Smartphone möglich. Über ein bahneigenes WLAN und ohne vorherige Registrierung können Wetter bequem und schnell mit Smarturf ihre Wette abgeben und sich im Anschluss den Gewinn an einem der Wettschalter auszahlen lassen. Mehr Informationen und eine kurze Einführung finden Sie am Renntag an den Eingängen und in der Wettschule.

 

Vorschau-Video für den 56. Preis von Europa

 

 

 

TV- und Eventmoderatorin Ruth Hofmann singt live

 

 

 

Passend zum größten Rennen des Jahres hebt sich auch das Rahmenprogramm rund um den 56. Preis von Europa noch etwas von einem normalen Renntag ab. Sportmoderatorin und Sängerin Ruth Hofmann, die man u.a. sonntags in der Fußball-Talk Runde „Doppelpass“ auf Sport1 als Co-Moderatorin bewundern kann, kommt zum Renntag und performt im Anschluss an die Entscheidung im Preis von Europa und während der Siegerehrung. Ruth Hofmann hat neben ihrem Show-Talent noch als Singer/Songwriter einiges zu bieten und freut sich, erstmals vor den ehrwürdigen Tribünen im Weidenpescher Park live spielen zu dürfen.

 

Rennbahn-Kinderland mit vielen Attraktionen für unsere kleinen Gäste an beiden Renntagen

 

Natürlich stehen auch unsere kleinen Gäste wieder im Mittelpunkt. In unserem beliebten Kinderland, das an beiden Renntagen mit vielfältigen Attraktionen lockt, bieten wir von Ponyreiten über Riesenrutsche, Hufeisenwerfen, Fußballgolf, Fußball-Darts sowie Galopprennspiele auf der Wii, alles, was die Herzen unserer kleinen Besucher höher schlagen lässt und einen unvergesslichen Tag verspricht. Dazu kann auf Rennsimulator Mr. Ed an beiden Tagen im Zuschauerbereich Probe geritten werden.

 

Der Renntag beginnt am Sonntag um 13.00 Uhr mit dem Wett-Check im Führring. Start des 1. Rennens ist um 13.45 Uhr.

 

Kurze Programmübersicht

 

13.00 Uhr

 

Veranstaltungsbeginn mit Wett-Check mit u. a. Timo Horn

13.45 Uhr Start 1. Rennen   Preis der Jean Harzheim Pferdetransporte
14.15 Uhr Start 2. Rennen   Preis des neuen Porsche Macan
14.50 Uhr Start 3. Rennen   Preis des Porsche 911 Carrera T, Rennen mit Viererwette
15.20 Uhr Start 4. Rennen   Preis des Casino Baden-Baden – Kölner Stutenpreis, Listenrennen
15.55 Uhr Start 5. Rennen   Herbstpreis der RheinEnergie, Rennen mit Viererwette
16.25 Uhr Start 6. Rennen   Preis des Neuen Porsche Cayenne E-Hybrid
16.55 Uhr Start  7. Rennen  56. Preis von Europa, Gruppe I
17.30 Uhr Start 8. Rennen   Preis des Stalles Litex
18.00 Uhr Start 9. Rennen   Preis des Porsche 718 Boxster GTS

 

Tickets für beide Renntage im Vorverkauf inkl. Fahrausweis für den ÖPNV (Haltestelle Scheibenstraße) gibt es ab 10 € bei KölnTicket oder an der Tageskasse.

 

 

 

 

 

Download-Rennprogramm

 

 

 

Volle Power für PS-Liebhaber: Boxenstopp – Autoshow & Pferderennen

 

 

Das zweitägige Europa-Meeting am 22. und 23. September im Weidenpescher Park ist der Höhepunkt der Kölner Galopp-Saison und startet am Samstag mit dem beliebten Boxenstopp.

 

Zum fünften Mal präsentieren Kölner Autohäuser am Samstag ihre Modelle auf dem gesamten Zuschauergelände der Galopprennbahn. Ab 11.00 Uhr können dann wieder Neuwagen und Oldtimer bestaunt und hautnah erlebt werden. In diesem Jahr erstmals dabei rasante Luxus-Sportwagen und ein Fahrsimulator im Formel 1 Stil.

 

 

 

Preis des Medienhauses DuMont Rheinland – Junioren-Preis hochkarätig besetzt

 

Der Gast aus England I’ll Have Another (re.) knapp geschlagen Zweiter in Baden-Baden

 

Im sportlichen Mittelpunkt steht am Samstag der Preis des Medienhauses DuMont Rheinland – Junioren-Preis (5. Rennen, Start 15.05 Uhr). Erstmals findet dieses Listenrennen über 1.600 Meter mit 25.000 Euro Preisgeld dotiert in Köln statt und es kommen einige Aspiranten, die drei Wochen später auf den Preis des Winterfavoriten in Köln zielen, an den Start. Zu den Favoriten zählen Moonlight Man und Andersson. Beide trainieren in Rath/Heumar bei Markus Klug und haben in diesem Jahr bereits ein Rennen in überzeugender Manier gewinnen können. Sie treffen auf einen gefährlichen Gast aus England, der bereits Anfang September mit einem zweiten Platz hinter Quest the Moon im Zukunftsrennen in Baden-Baden auf Gruppe-Ebene auf sich aufmerksam gemacht hat. Ihr Name ist I’ll Have Another, im Training bei Marc Johnston in England und vieles spricht für einen Sieg der wohl einzigen Stute im derzeit mit fünf Hengsten besetzten Feld. Geritten wird I’ll Have Another von keinem geringeren als Ioritz Mendizabal. Das Feld wird vervollständigt von zwei in Deutschland trainierten Pferden (Zerostress und Winterfuchs) und einem weiteren Gast aus England. Auch Wee Jim (J.Ward/England) ist ein hochkarätiger Gegner und reist für den Junioren-Preis aus seinem Quartier nach Köln an, um sich der Konkurrenz zu stellen.

 

Im Radio Köln-Rennen mit Viererwette werden wieder 10.000 € Garantieauszahlung für den oder die Wetter ausgezahlt, die den richtigen Einlauf der ersten vier Pferde vorhersagen. Alle Informationen zur Viererwette und den Möglichkeiten einer Kombinationswette erhalten Sie im Rennprogramm und an der Wettschule direkt neben dem Führring.

 

Wetten auf dem Smartphone ab dem 22. September in Köln verfügbar   

         

 

 

Vor dem Galopprennen auf ein Pferd zu setzen, gehört für die meisten Besucher zum Ablauf eines Renntages. Mit Smarturf sind ab dem 22. September Rennbahnwetten auch mit dem Smartphone möglich. Über ein bahneigenes WLAN und ohne vorherige Registrierung können Wetter bequem und schnell mit Smarturf ihre Wette abgeben und sich im Anschluss den Gewinn an einem der Wettschalter auszahlen lassen. Mehr Informationen und eine kurze Einführung finden Sie am Renntag an den Eingängen und in der Wettschule.

 

Videovorschau für den 22. und 23. September

 

Wett-Check

 

 

 

Rennbahn-Kinderland und viele Attraktionen für unsere kleinen Gäste an beiden Renntagen

 

 

Natürlich stehen auch unsere kleinen Gäste wieder im Mittelpunkt. Ob beim Hüpfpony-Rennen am Sonntag vor den Tribünen mit anschließender Ehrung auf dem Geläuf oder in unserem beliebten Kinderland, das an beiden Renntagen mit vielfältigen Attraktionen lockt. Hier bieten wir von Ponyreiten über Riesenrutsche, Hufeisenwerfen, Fußballgolf, Fußball-Darts sowie Galopprennspiele auf der Wii, alles, was die Herzen unserer kleinen Besucher höher schlagen lässt und einen unvergesslichen Tag verspricht. Dazu kann auf Rennsimulator Mr. Ed an beiden Tagen im Zuschauerbereich Probe geritten werden.

 

Reduzierte Eintrittspreise am Samstag

 

Sondereintrittspreise gelten am Samstag, 22. September: Als Dankeschön für Ihre Treue zahlen Sie für das Ticket Stehplatz/Tribüne 2 (Normalpreis 10,00 €) und das Familienticket (Normalpreis 18,00 €) jeweils 2 Euro weniger.

 

Der Boxenstopp beginnt am Samstag um 11.00 Uhr. Um 13.00 Uhr erfolgt der erste Start.

 

Kurze Programmübersicht

 

11.00 Uhr Veranstaltungsbeginn Boxenstopp
13.00 Uhr Start 1. Rennen   smarturf-Cup
13.30 Uhr Start 2. Rennen   Preis der PSA Retail Niederlassung Köln/Bonn
14.05 Uhr Start 3. Rennen   Radio Köln-Rennen, mit Viererwette
14.35 Uhr Start 4. Rennen   Preis der Römers Bedachungen GmbH
15.05 Uhr Start 5. Rennen   Preis des Medienhauses DuMont Rheinland – Junioren-Preis
15.35 Uhr Start 6. Rennen   Preis der Dresen Gruppe
16.05 Uhr Start 7. Rennen   Preis von berndt event

 

Genießen Sie einen spannenden Renntag bei leckerem Buffet und Getränken auch von der Terrasse des Restaurant Hippodrom. Sichern Sie sich schon heute einen der beliebten Terrassen-Plätze und reservieren Sie per Email: reservierung@weidenpesch-arena.de oder telefonisch: 0221/ 740 83 00 (Montags Ruhetag).

 

Oder feuern Sie lieber von der Tribüne aus Ihre Favoriten an? Dann reservieren Sie sich frühzeitig Ihr Ticket für einen Platz in der Box oder auf der Haupttribüne.

 

Tickets im Vorverkauf inkl. Fahrausweis für den ÖPNV (Haltestelle Scheibenstraße) gibt es ab 8 Euro bei KölnTicket.

 

 

 

 

 

Download-Rennprogramm

 

Kölner Haie im Galopp

 

An diesem After-Work-Renntag im Weidenpescher Park begeben sich die Kölner Haie auf „ungewohntes Eis“.

 

 

 

Am 05. September kommt es zu einer Premiere: Die Eishocheystars der Kölner Haie sind erstmals zu Gast auf der Galopprennbahn im Weidenpescher Park.

 

„Wir freuen uns ganz besonders, den Kölner Sportfans beim After-Work-Renntag am Mittwoch, 5. September, einen der populärsten Sportvereine der Stadt präsentieren zu dürfen. Unter dem Motto „Haie im Galopp“ hat sich die gesamte Profimannschaft der Kölner Haie nebst Betreuern und Funktionären im Weidenpescher Park angesagt“, sagt Philipp Hein, Geschäftsführer des Kölner Renn-Verein, über den erstmaligen Besuch der Haie rund um Cheftrainer Peter Draisaitl.

 

Bei gemütlicher Biergartenatmosphäre und natürlich auch im Rahmen der sieben Rennen umfassenden Feierabend-Veranstaltung kommen ab 16.25 Uhr die Kölner Galopp- und Eishockeyfans voll auf ihre Kosten.

 

Auch der KEC freut sich auf den Ausflug nach Weidenpesch: „Der Renntag bietet eine tolle Gelegenheit, zwei bekannte und beliebte Institutionen der Stadt zusammenzuführen. Diese Premiere wird für die Kölner Haie mit Sicherheit ein außergewöhnlicher und spannender Abend auf der Rennbahn”, sagt Haie-Geschäftsführer Philipp Walter. Beim After-Work-Renntag „Haie im Galopp“ wird die gesamte Profi-Mannschaft der Kölner Haie inkl. Trainer-Stab auf der Galopprennbahn in Weidenpesch vor Ort sein.

 

Action mit Sharky und Stars zum Anfassen

 

    

(Gustav Wesslau, Torhüter)               Moritz Müller (Verteidiger)             Steve Pinizzotto (Stürmer)

 

Pünktlich zum Start des 1. Rennens werden die Spieler im Original Haie-Mannschaftsbus auf der Rennbahn erwartet. Im Verlauf der Veranstaltung sind die Spieler dann auf dem Gelände unterwegs und erfüllen dabei den Haie-Fans Autogramm- und Fotowünsche. Im Führring wird sich Moderator Ulli Potofski dann mit Spielern und Management über die sportlichen Perspektiven für die neue Saison austauschen.

Neben der Mannschaft des KEC sorgen weitere Attraktionen auf dem Gelände für Abwechslung und Unterhaltung zwischen den Rennen. So können Fans an der Riesen-Dartscheibe mit unterschiedlichen Sportgeräten (u.a. Eishockeyschläger; Tennisschläger, Golfschläger) gegeneinander antreten und Highscores erspielen. Ziel ist es mit 3 Versuchen eine möglichst hohe Punktzahl zu erzielen. Als Preise gibt’s Wettgutscheine und Tickets für die kommenden Renn-Highlights im Weidenpescher Park.

Das dritte Rennen des Tages um 17:55 Uhr ist der „Haie im Galopp – Cup“. Die Siegerehrung übernimmt Haie-Kapitän Moritz Müller im Anschluss.

 

 

Haie-Maskottchen Sharky

 

Natürlich wird auch Haie-Maskottchen Sharky, der im Jahr 2016 sogar schon mal ein Rennen auf dem heiligen Rasen gewinnen konnte, für seine Fans den ein oder anderen Sharky-Dance aufführen, bevor er dann im Kinderland auch für Autogrammwünsche zur Verfügung stehen wird.

Für Haie-Fans wird bereits der Einlauf auf das Gelände emotional. Das aus Heimspielen in der Lanxess Arena bekannte aufblasbare „Haie-Maul“ wird auch den Haupteingang der Rennbahn füllen und für einen passenden Einlauf der Fans sorgen.

 

Kostenloses Upgrade für die Haupttribüne

Apropos Fans: Alle Haie-Fans, die am Renntag in Haie-Trikot oder mit dem Haie-Schal kommen, erhalten vor Ort an der Tageskasse beim Kauf einer Eintrittskarte/ Tribüne 2 ein kostenloses Upgrade für die Haupttribüne. (Nur so lange der Vorrat reicht).

 

Spannendes Rennprogramm mit einem echten Weltmeister

 

 

Neben dem Geläuf dreht sich alles um das Thema Eishockey, aber auf dem Geläuf stehen natürlich die Pferde im Mittelpunkt des After-Work-Renntages. Sieben Rennen werden am Mittwoch stattfinden, darunter ein Handicap über 1.850 m mit dem in Köln von Peter Schiergen für Eckhard Sauren und FC-Star Marcel Risse vorbereiteten Weltmeister. Der 5-jährige Hengst kommt aus einer kleinen Pause und bestritt zuletzt im April 2018 ein Rennen auf seiner Heimatbahn.

Zum Auftakt des Renntages geht es mit einer Prüfung für 2-jährige Pferde los, bei der wieder die großen Quartiere die guten Bedingungen in Köln nutzen, um den Nachwuchs auf die Rennbahn zu bringen. Mit Klug, Schiergen, Carvalho, Wöhler und von der Recke stehen sowohl große Trainer als auch große Besitzer hinter den Startern.

 

Wie gewohnt wird es auch am 5. September wieder eine Viererwette (4. Rennen, 18.25 Uhr) mit 10.000 € Garantieauszahlung im Programm geben.

 

 

Wettcheck-Video

Kurze Programmübersicht

 

16.25 Uhr Veranstaltungsbeginn
16.55 Uhr Start 1. Rennen – Jakob Isola-Rennen
17.25 Uhr Start 2. Rennen – Cafe Millowitsch-Rennen
17.40 Uhr Interviews mit den Spielern der Kölner Hai im Führring
ca. 17.50 Uhr Sharky-Dance auf dem Geläuf
17.55 Uhr Start 3. Rennen – “Haie im Galopp-Cup”, Siegerehrung mit Haie-Kapitän Moritz Müller
18.10 Uhr Wettschule im Führring, Erklärung Viererwette
18.15 Uhr Autogrammstunde mit Sharky im Kinderland
18.25 Uhr Start 4. Rennen – Walkro-Cup 2018- Rennen mit Viererwette, 10.000 € Garantieauszahlung
18.55 Uhr Start 5. Rennen – Rennen zum Tag der Gestüte am 15. September
19.25 Uhr Start 6. Rennen – 18. Lauf zur Sport-Welt Amateur-Trophy
19.55 Uhr Start 7. Rennen – Qualifikationsrennen zum Sparkassen Sprint-Cup

 

Beginn der Veranstaltung ist um 16:25 Uhr, Start des 1. Rennens erfolgt um 16:55 Uhr. Letzter Start ist um 19:55 Uhr.

 

Der Eintritt kostet an der Tageskasse 10,00 € für Erwachsene, davon erhalten Sie 4,00 € als Wettjeton zurück.

Kinder unter 14 Jahren haben freien Eintritt.

 

Tickets im Vorverkauf inkl. Fahrausweis für den ÖPNV (Haltestelle Scheibenstraße) gibt es ab 10 Euro bei KölnTicket.

 

 

 

 

Rennprogramm zum Download

 

 

Schnelle Pferde und kühle Drinks

 

Beim After-Work-Renntag am Montag im Weidenpescher Park ist nicht nur im Biergarten Gemütlichkeit angesagt. Acht Galopprennen ab 16.40 Uhr und ein buntes Familienprogramm warten auf unsere Besucher.

 

 

Ausflug ins Grüne

 

 

Dieser Ausflug lohnt sich ganz bestimmt: Am Montag kündigt sich in der Wohlfühloase Weidenpescher Park unser nächster Galopprenntag an. Neben acht Galopprennen bieten wir Ihnen darüber hinaus ein abwechslungsreiches Familienprogramm für Groß und Klein. Und dies alles bei sommerlichen Temperaturen und gemütlicher Biergartenatmosphäre. Durch das Programm führt Sie gewohnt schwungvoll TV-Moderator Ulli Potofski.

 

 

Hochkarätiger Pferdenachwuchs kämpft um 52.000 Euro Prämien

 

 

Das kann sich sehen lassen: Im sportlichen Mittelpunkt, dem mit 52.000 Euro dotierten BBAG-Auktionsrennen, geht es über 1.300 Meter. Voraussichtlich 13 Starter rücken in die Startboxen ein. Dabei handelt es sich um Pferdetalente, die im vergangenen Jahr durch den Auktionsring der Baden-Badener Auktionsgesellschaft gegangen sind.

Aussichtsreich sieht es mal wieder für den deutschen Championtrainer Markus Klug aus Rath-Heumar aus, der nach eigenen Angaben vier Pferde an den Start bringen will.  Vor allen Dingen Man on the Moon gilt als Favorit, gewann Stall Dipolis Zweijähriger in der Domstadt doch bei seinem Debüt in zukunftsweisender Manier.

Zuversicht herrscht allerdings ebenso bei Lokalmatador Peter Schiergen. Der Erfolgstrainer aus Weidenpesch bereitet für Renn-Verein-Präsident Eckhard Sauren den zweijährigen Hoffnungsträger Say Good Buy vor. Der junge Hengst hat sich nach seinem fünften Rang beim Erstauftritt in München nach jüngsten Eindrücken spürbar verbessert und sollte beim Kampf um die Preisgelder eine gute Rolle spielen.

 

Viererwette mit 10.000 Euro garantierter Gewinnausschüttung

 

Natürlich bieten wir unseren wettinteressierten Besuchern auch dieses Mal wieder eine beliebte Viererwette mit garantierten 10.000 Euro Gewinnauszahlung an.

Das Viererwett-Rennen findet als 3. Tagesprüfung um 18.10 Uhr statt.

 

Wettcheck-Video

 

 

Zahlreiche Attraktionen für Kinder

 

 

Nicht zuletzt für unsere kleinen Galoppfans ist der Besuch auf der Kölner Galopprennbahn empfehlenswert. Mit Hüpfburg, Kinderschminken und Co. bieten wir ein abwechslungsreiches Familienprogramm für Groß und Klein. Dazu zählen ebenso mehrere Parcours im Fußballgolf, bei der sich Besucher aller Altersklassen messen können.

 

Der erste Start der acht Galopprennen erfolgt um 17.10 Uhr. Mit dem Erwerb einer Eintrittskarte erhalten unsere Besucher an diesem Feierabend-Renntag gleichzeitig Wettjetons im Wert von 4 Euro. Setzen Sie also aufs richtige Pferd.

 

Kurze Programmübersicht

 

16.40 Uhr Veranstaltungsbeginn
17.10 Uhr Start 1. Rennen
18.10 Uhr Start 3. Rennen mit Viererwette
19.10 Uhr Start 5. Rennen – BBAG-Auktionsrennen
20.40 Uhr Start 8. Rennen

 

 

Tickets an der Tageskasse und im Internet unter koeln-galopp.de ab 10 €. In den Tickets, die über das Internet bei unserem Partner koelnticket.de gebucht werden, ist der Fahrausweis für den ÖPNV (Haltestelle Scheibenstraße) enthalten.

 

Weitere Informationen finden Sie auch über unsere Social Media Kanäle auf Facebook, Instagram oder Snapchat #koelngalopp.

 

 

 

 

Download-Rennprogramm

 

 

 

Publikumsliebling Millowitsch über die Meile

Weltstar und WM-Finale Frankreich : Kroatien im Fokus

 

 

 

Erleben Sie die besten deutschen Meilencracks und im Anschluss das WM-Finale Frankreich : Kroatien live im Weidenpescher Park.

 

 

 

Am 15. Juli präsentieren wir ein attraktives Tagesprogramm rund um Galopp und Fußball. Ab 13:15 Uhr stehen sieben Galopprennen auf dem Programm, darunter als Höhepunkt die mit 55.000 Euro Preisgeld dotierte Meilen Trophy, Gr. 2, über 1.600 m. Hier kommt es zum Duell zwischen dem kölschen Publikumsliebling Millowitsch sowie zahlreichen Gruppesiegern wie Wonnemond, Diplomat oder Palace Prince. Millowitsch, der von Champion-Trainer Markus Klug in Heumar vorbereitet wird, ist einer der Publikumslieblinge im Weidenpescher Park und versucht auf der Meilen-Distanz seinen insgesamt sechsten Sieg auf Gruppe-Ebene zu erreichen.

Der Start der Meilen Trophy erfolgt um 16:15 Uhr als 5. Rennen.

 

Gestüt Röttgen präsentiert Derby-Sieger Weltstar

 

Es war ein Triumph für die Geschichtsbücher am vergangenen Sonntag in Hamburg, als der von Markus Klug für das Gestüt Röttgen trainierte Hengst Weltstar unter Adrie de Vries als Erster die Ziellinie im 149. Derby überquerte. Der Halbbruder von Vorjahres Sieger Windstoß entschied mit Hals das Rennen gegen seinen Stallgefährten Destino für sich.Damit gewann Weltstar nach dem Kölner Oppenheim-Union-Rennen jetzt auch das Blaue Band.

Am Sonntag wird Weltstar dem Kölner Publikum präsentiert. Wir zeigen noch einmal die emotionalen Bilder aus Hamburg und sprechen mit Trainer, Jockey und Besitzer über diesen Traumtag für die Röttgener Farben.

 

Wettcheck

 

Nachwuchstalente proben und lukrative Viererwette

Auch die Galopper-Stars von morgen proben an diesem ereignisreichen Sport-Tag für das am 30. Juli in Köln stattfindende BBAG-Auktions-Rennen, dotiert mit 52.000 Euro Preisgeld. Und natürlich bieten wir unserem treuen Wettpublikum ebenso eine Wettchance des Tages mit garantierter Gewinnausschüttung von 10.000 Euro.

 

WM-Finale Frankreich : Kroatien im Anschluss an das letzte Rennen

Im Anschluss übernimmt unser WM-Moderator Lukas Wachten und wir schalten von Galopp auf Fußball. Dabei stimmen wir die Rennbahn u.a. mit einer Expertenrunde auf das Finale um 17:00 Uhr ein. Zu Gast ist Michael Trippel, Stadionsprecher des 1. FC Köln. Die Übertragung können Sie auf der Rennbahn wieder auf 3 LED-Wänden (u.a. 40 m² und 100 m²) sowie auf den TV-Monitoren verfolgen. Der Biergarten und die Zuschauerwiese laden zum entspannten Fußball gucken in bester Atmosphäre ein.

 

Tipico Köln unterstützt den Renntag rund um die Meilen Trophy

Seit April 2018 hat die Rennbahn einen neuen stationären Buchmacher im Bereich Sport- und Pferdewetten. Mit Tipico erstrahlt der Shop in der Tribüne 2 seitdem im neuen Glanz und lockt sportbegeisterte Wetter auch an Nichtrenntagen in den Weidenpescher Park. Tipico unterstützt den Renntag am 15. Juli als Sponsor und freut sich über jeden Gast, der im Tagesverlauf noch eine Wette auf das WM-Finale platzieren möchte. Weitere Informationen finden Sie unter www.koelnerwetten.de.

 

Kinderprogramm mit vielen Highlights

 

 

Besonders spannend für Familien mit Kindern wird auch an diesem Renntag wieder unser Rennbahn Kinderland sein.

Neben Ponyreiten, Hüpfburg, Riesenrutsche, Slackline, Fußballdarts und vielen weiteren Spielgeräten verwandeln wir beim Kinderschminken die Gesichter unserer kleinen Gäste in Fabelwesen, Tiere oder andere lustige Kindermotive. Unser Team des Rennbahn Kinderland  freut sich auf Ihren Besuch.

Bist Du auch schon kostenloses Mitglied bei unseren Galoppkids und hast den 5. Stempel durch einen Besuch im Kinderland gesammelt? Dann wartet ein tolles Geschenk auf Dich! Für alle neuen Gäste gibt es Infos & Anmeldebögen im Kinderland.

 

Die Meilen Trophy und das WM-Finale von den besten Plätzen im Hippodrom erleben

Gemeinsam mit unserem Gastronomiepartner Arena Weidenpesch bieten wir unseren Gästen am 15. Juli Plätze auf der Terrasse des Hippodrom an. Zum Preis von 44,50 € pro Person (inkl. Eintritt) können Sie sich einen Platz inkl. Buffet (Buffet von 13:00 Uhr bis 16:00 Uhr) reservieren. Getränke werden zzgl. nach Verbrauch berechnet. Kinder zwischen 3-12 Jahren zahlen 1 € pro Lebensjahr. Freuen Sie sich auf ein reichhaltiges Buffet und beste Sicht auf das Renngeschehen sowie das anschließende WM-Finale. Reservieren können Sie per Mail an reservierungen@arena-weidenpesch.de oder telefonisch unter 0221 7408300.

 

Arena Weidenpesch mit speziellen Food-Trucks und Angeboten zum Renntag

Bambule & Con Carne

Standplatz: An der Wetterschutzhalle gegenüber vom Biergarten

 

 

Wir sind Bambule & Con Carne und wollen den Foodtruck-Markt aus der Burger-Lethargie befreien: mit Chili con Carne aus aller Welt. Neben unserem klassischen und veganen Chili haben wir auf  unseren Reisen ganze neue Chili-Varianten aus verschiedensten Ländern kreiert – in allen Schärfegraden. Und dazu gibt’s kosmokulinarische Toppings. Alles nachhaltig, vielfältig und artgerecht. 

Slush & Kaffeestand

Standplatz: Beim Kinderland
Kaffee + Slusheis in vers. Geschmacksrichtungen

 

 

Buns & Sons Co.

Standplatz: An der Wetterschutzhalle gegenüber vom Biergarten

Die Buns & Sons Company macht Lust auf Fleisch! Die Spezialitäten nach eigener Rezeptur sorgen deutschlandweit für wässrige Münder und große Augen. Burger sind Ihre Passion, ob Schwein, Rind oder Gestrüpp alles schon da gewesen.

Die Streetfood Pioniere aus Köln freuen sich auf Euch.

Zudem bietet die Gastronomie natürlich wieder zwei BBQ XXL Schwenker, einer im Biergarten und einer auf der Wiese zwischen den zwei Tribünen. Hier wird die Brat- & Currywurst von Mario Kotaska, natürlich mit Pommes Frittes, angeboten ebenso wie asiatische Mie Nudeln mit Mungobohnensprossen und frischem Gemüse, wahlweise vegetarisch oder mit Hähnchen.

An den süßen Zahn ist auch gedacht – mit Crepés und Waffel Büdchen sowie kleinen fruchtigen Tarteletts  aus dem Kaffeewagen.

 

Tickets im Vorverkauf inkl. Fahrausweis für den ÖPNV (Haltestelle Scheibenstraße) gibt es online ab 10 Euro bei Kölnticket oder an der Tageskasse.

Weitere Informationen finden Sie unter koeln-galopp.de oder über unsere Social Media Kanäle auf Facebook, Instagram oder Snapchat #koelngalopp

 

Kurze Programmübersicht

13.15 Uhr Veranstaltungsbeginn
13.45 Uhr Start 1. Rennen
14.45 Uhr Start 3. Rennen
ca. 14.55 Uhr Ehrung Derbysieger 2018 Weltstar
16.15 Uhr 6. Rennen Hauptrennen “Meilen Trophy”
ca. 16.25 Uhr Expertentalk zum WM-Finale
Ab 16.40 Uhr Start letztes Rennen
17.00 Uhr Anstoß WM-Finale

 

 

 

 

 

 

Download-Rennprogramm

183. Oppenheim-Union-Rennen als Deutschlands wichtigste Derbyvorprüfung und im Anschluss WM-Live Deutschland gegen Mexiko

 

Das erste Deutschland-Spiel der Fußball-WM 2018 (Deutschland gegen Mexiko) findet am 17. Juni statt (Anpfiff 17:00 Uhr). Wir machen aus dem Auftakt der DFB-Elf bereits ab 12:15 Uhr ein Fest für die ganze Familie mit sieben spannenden Galopprennen, u.a. dem 183. Oppenheim-Union-Rennen. Im Anschluss erleben unsere Besucher die Partie live auf 4 LED-Wänden (u.a. 100m²; 40m²) und 50 TV-Monitoren auf dem gesamten Gelände.

 

Oppenheim-Union-Rennen verspricht große Spannung

Im dritten Wertungslauf der German Racing Champions League geben sich 13 (!) erfolgversprechende deutsche Dreijährige die Ehre. Am Sonntag, 17. Juni, kommt es im mit 70.000 Euro dotierten 183. Oppenheim-Union-Rennen, Gr. 2,  im Weidenpescher Park zur wichtigsten Derby-Vorprüfung für die dreijährigen deutschen Spitzengalopper (Start 6. Rennen 15:15 Uhr). Selten war das Rennen so offen wie in diesem Jahr. Wer bringt sich für das Deutsche Galopp-Derby ins Gespräch im kopfstärksten Union-Feld seit 2001?

 

 

 

 

 

 

Wett-Check

 

 

 

 

Windstoß-Bruder Weltstar  als das „Talking Horse“ in einer offenen Union  mit 13 Startern

Man spricht über ihn. Gemeint ist Weltstar, dreijähriger Hoffnungsträger aus dem Championstall von Markus Klug in Rath-Heumar und aktueller Favorit für das 183. Oppenheim-Union-Rennen. Sein Bruder Windstoß landete im vergangenen Jahr übrigens auf Rang zwei  und avancierte anschließend in Hamburg zum Derbysieger. Der Trainer jedenfalls versprüht jede Menge Zuversicht, spricht man ihn auf die Chancen  seines Starters Weltstar an.

„Ihm kommen die geforderten 2.200 Meter wohl eher entgegen. Im klassischen Mehl-Mülhens-Rennen vor einigen Wochen belegte Windstoß einen vierten Rang auf den für ihn zu kurzen 1.600 Metern“. Klassereiter Adrie de Vries, Gestüt Röttgens Stalljockey, wird im Sattel von Weltstar sitzen. Drei weitere Kandidaten aus dem amtierenden Championstall sind Klüngel (Sybille Vogt), Destino (Martin Seidl) und Valajani (Maxim Pecheur).

Aus Krefeld reist Trainer Mario Hofer an, der auf Emerald Master mit Jockey Alexander Pietsch vertraut. Sein Mumm lässt erahnen, dass man sich im Umfeld des Dreijährigen, Besitzer sind David Baum und Sebastian Weiss, einiges vorgenommen hat.

 

 

 

Vorschau-Video

 

 

Trainer Henk Grewe optimistisch: „Wir werden schwer zu schlagen sein.“

 

Einen besonderen Hinweis verdient ebenso Lokalmatador Jimmu, der für Trainer Henk Grewe unter dem Franzosen Marc Lerner antritt. Jimmu und Emerald Master fühlten dem Favoriten Royal Youmzain zuletzt im Münchener Gruppe-Rennen auf den Zahn, als sie hinter dem Wöhler-Schützling auf Rang zwei und drei endeten. Henk Grewe, der auch die deutsche Trainer-Rangliste (37 Erfolge im In- und Ausland) anführt, meint: „Wir brauchen uns nach der Münchener Leistung von Jimmu nicht zu verstecken. Der Hengst hat uns in der Arbeit gefallen und sich weiter entwickelt“. Im Rahmen der Pressekonferenz gab sich Trainer Henk Grewe mehr als zuversichtlich zum Start seines Pferdes Jimmu: „Wir werden schwer zu schlagen sein“.

 

Favoritenschreck Ballydoyle erhält Nachnennung

Erst wechselte der Soldier Hollow-Sohn Ballydoyle, im Training beim Dresdener Stefan Richter, in den Besitz des Stalles Salzburg von Hans Gerd Wernicke (Freilassing).  Nun erhielt der Dreijährige eine Nachnennung für Deutschlands traditionsreichstes Galopprennen und könnte auch den genannten Pferden Paroli bieten. Für reichlich Spannung ist also gesorgt.

 

 

Kreativstes Fan-Outfit gewinnt ein Trikot von Jonas Hector

 

 

Wir freuen uns, Sie im Trikot und in den Farben der Nationalmannschaft ausgestattet auf der Rennbahn zum Public Viewing begrüßen zu dürfen. Kreativität wird natürlich auch belohnt. Das auffälligste „Fan-Outfit“ wird am Sonntag prämiert und der Träger/in erhält ein Trikot von Jonas Hector.

 

Wettnietenverlosung bringt euch als VIP-Gäste zu „Poldi’s Public Viewing Party“ am 23. Juni

 

 

Bei einer Wettnietenverlosung im Anschluss an das 183. Oppenheim-Union Rennen (Start 15:15 Uhr) ermitteln wir 2 glückliche Gewinner, die 2 exklusive VIP-Tickets für „Poldi’s Public Viewing Party“ am 23. Juni oder 2 VIP-Tickets für den Renntag am 15. 07. mit der Meilen Trophy und dem WM-Finale gewinnen wird. Die Tickets beinhalten Logenplätze auf der Haupttribüne sowie Verpflegung über den ganzen Tag. Am 23. Juni lädt Weltmeister Lukas Podolski zur ersten Public Viewing Party auf die Kölner Galopprennbahn. Mit dabei sind u.a Brings, Cat Ballou und Kasalla. Um 20:00 Uhr übertragen wir auf 5 LED-Wände und 50 TV-Monitoren das Spiel Deutschland gegen Schweden. Bereits heute sind alle 17.000 Tickets verkauft. Wie kann ich mitmachen? Einfach am Renntag verlorene Wettscheine in die Box am Infostand bringen, Name und Adresse draufschreiben und mit etwas Glück werdet ihr von unserem Moderator im Anschluss an das Hauptrennen gegen 15:25 Uhr gezogen.

 

Premium-Dreierwette und Viererwette locken mit lukrativen Quoten

 

Eine zusätzliche Attraktivität erfährt das 183. Oppenheim-Union-Rennen dank einer beim Wettpublikum sehr beliebten Premium-Dreierwette mit einer garantierten Gewinnausschüttung von 10.000 Euro. Dieselbe Summe erwartet den oder die glücklichen Gewinner ebenfalls in einem spannenden Viererwetten-Rennen des Tages. Mitmachen lohnt sich also.

 

Mo-Torres, Experten-Talk mit Ulli Potofski, Patrick Helmes und Matthias Scherz und danach Public Viewing

 

Nach dem letzten Rennen steigt die Spannung und wir werden gemeinsam mit unserem Gastronomie-Partner, der Arena Weidenpesch GmbH, die Rennbahn in die größte Public Viewing-Arena in Köln verwandeln. Zur Einstimmung auf das Spiel haben wir mit Mo-Torres einen „kölschen Jung“ mit viel Herz für Fußball zu Gast. Mit Hits wie „Liebe deine Stadt“ wurde er berühmt und tritt erstmals im Weidenpescher Park auf.

Moderiert wird der Tag von einem namhaften Duo: Ulli Potofski und Lukas Wachten führen unsere Besucher mit spannenden Talk-Gästen durch den Renntag bis zum Anpfiff des Spiels. Als Talk-Gäste haben sich u.a. der ehemaligen Nationalspieler und FC-Stürmer Patrick Helmes und FC-Legende Matthias Scherz angesagt.

Das Highlight aus Sicht der Fußball-Fans folgt dann mit dem Anpfiff um 17:00 Uhr, wenn die deutsche Nationalmannschaft ihr erstes Gruppenspiel der Fußball-WM gegen Mexiko bestreitet.

 

Kinderprogramm passend zur Fußball-WM

 

 

 

Mittelpunkt für Familien mit Kindern wird an diesem Renntag wieder das Kinderland sein. Passend zur Fußball-WM können die Kleinen Fanschmuck zum späteren Anfeuern der Nationalelf basteln. Ansonsten steht neben Ponyreiten, Hufeisen werfen, Wii-Spiel und Fußball-Darts auch erstmalig Bullenreiten als Attraktion auf dem Programm – ein Programm, das Kinderherzen höher schlagen lässt.

 

LED-Wände auf der Kölner Rennbahn

 

 

 

 

Frühbucher erhalten im Vorverkauf über kölnticket.de die Eintrittskarten für den Renntag am 17. Juni mit Public Viewing inkl. VRS-Ticket für den ÖPNV jeweils 2 € günstiger. Schnell sein lohnt sich, die Haupttribüne ist bis auf den Logenbereich bereits ausverkauft. Weitere Sitzplätze auf Tribüne 2 gibt es an der Tageskasse (14 €) nur so lange der Vorrat reicht.

Kurze Programmübersicht

12.15 Uhr Veranstaltungsbeginn
12.45 Uhr Start 1. Rennen
15.15 Uhr Start Hauptrennen „183. Oppenheim-Union-Rennen“
15.30 Uhr Ermäßigter Eintritt  für das Public Viewing
Ab 16.00 Uhr Expertentalk und Mo-Torres Live-Auftritt
17.00 Uhr Anstoß DEUTSCHLAND:MEXIKO
20.00 Uhr Anstoß BRASILIEN:SCHWEIZ (Übertragung im Biergarten)

 

 

 

 

 

 

Download Rennprogramm

 

Mittwoch-Soiree mit acht spannenden Galopprennen im Weidenpescher Park

 

 

Bereits zum 3. Mal lädt die Arena Weidenpesch im Rahmen eines unserer attraktiven After- Work-Renntage am Mittwoch ab 17.25 Uhr zum Cologne Genuss Derby ein. Im sportlichen Mittelpunkt stehen acht Galopprennen (1. Start, 17.55 Uhr), die auch live nach Frankreich übertragen werden.

 

 

Am 6. Juni proben im Weidenpescher Park die 3-jährigen Stuten in einem Rennen über 1850 m für das im August in Düsseldorf stattfindende Stuten-Derby (Henkel Preis der Diana). An den Start gehen neun hoffnungsvolle Stuten aus den großen Trainer-Quartieren u.a. von Klug, Wöhler, Hickst und Carvalho.

Bevor am 17. Juni mit dem 183. Oppenheim-Union-Rennen ein weiterer Höhepunkt im Kölner Turfkalender naht, machen bereits am Mittwoch zahlreiche Top-Jockeys Station im Weidenpescher Park. Andrasch Starke führt nicht nur die deutsche Jockeyrangliste mit 34 Siegen an. Der achtfache deutsche Meister hat unter anderem mit Meerwind (7. Rennen, 20.55 Uhr) und dem Ittlinger Nikkei (8. Rennen, 21.25 Uhr) zwei veritable Sieganwärter unter dem Sattel.

Neben einer lukrativen Viererwette mit garantierten 10.000 Euro Gewinnausschüttung (3. Rennen, 18.55 Uhr), bei der Picadilly mit Jockey Adrie de Vries die Favoritenrolle einnimmt, verdienen auch die jungen Reiterinnen und Reiter im zweiten Wertungslauf des Nachwuchsförderpreis der Mehl-Mülhens-Stiftung (6. Rennen, 20.25 Uhr) jede Aufmerksamkeit.

 

Sport-Welt Wettcheck

 

 

Sportliche und kulinarische Meisterleistungen

 

Beim Cologne Genuss Derby, das auf Einladung der Arena Weidenpesch und des Hauptsponsors Sion zum bereits dritten Mal stattfindet, vereinen die Veranstalter ein erstklassiges lukullisches Angebot mit rassigen Sprintduellen auf dem Turf.

 

  

 

Auch Genießer kommen auf ihre Kosten. Denn neben den bekannten Spezialitäten von Sternekoch Mario Kotaska – knackige Wurst mit leicht scharfer Curry-Sauce aus dem Sortiment „bratwerk by Mario Kotaska“ – verwöhnen auch die Küchenprofis von JeyJey’s Nudelwerk das Publikum mit ihren kreativen Neuinterpretationen der klassischen Nudel. Die Foodtruck-Gastronomen von Bambule & Con Carne sorgen für gaumenschmeichelnde Genüsse mit klassischem und veganem Chili und neuen Chili-Varianten aus verschiedenen Ländern.

Im Restaurant Hippodrom finden sich neben dem Moderator des Abends – RTL Sport-Experte Andreas von Thien – zahlreiche Vertreter Kölner Unternehmen sowie Kölner Persönlichkeiten aus Politik, Kultur und Sport zusammen, die einen sportlich spannenden wie auch erholsamen Abend gemeinsam geniessen.

Ein Rennbahn-Trophy-Cocktail, ein Smoothie oder ein fein-herbes Sion Kölsch komplettieren derweil den lukullischen Genuss in einladender Biergartenatmosphäre beim After-Work-Renntag auf der Arena Weidenpesch. Bereits zum dritten Mal wird dieses neue Veranstaltungsformat auf der Rennbahn durchgeführt.

 

Das 1. Rennen startet um 17:55 Uhr. Der Eintritt an der Tageskasse kostet 10 €, dafür erhalten Sie 4 € als Wettjetons, mit denen Sie sofort Ihre Wette platzieren können.

 

 

 

 

 

Download Rennprogramm

Bejubelt Timo Horn seinen ersten Sieg in einem Klassiker?

 

33. Mehl-Mülhens-Rennen in Köln verspricht internationalen Spitzen-Rennsport

 

 

Am Pfingstmontag, 21. Mai, öffnen sich auf der Galopprennbahn Köln-Weidenpesch zum 33. Mehl-Mülhens-Rennen – German 2.000 Guineas, dem ersten deutschen Klassiker der Turfsaison, die Startboxen. (7. Rennen Start 16:55 Uhr)

Das mit 153.000 Euro dotierte Gruppe 2-Rennen für dreijährige Hengste und Stuten verspricht wie in jedem Jahr Galopprennsport der internationalen Extraklasse und gilt zudem als besonderes gesellschaftliches Ereignis. Und dies in Erinnerung an Maria Mehl-Mülhens, der großen Förderin des deutschen Turfs.

 

Maria Mehl-Mülhens – die Grand Dame des deutschen Turfs

 

Seit 1986 findet das Mehl-Mülhens-Rennen in Erinnerung an Maria Mehl-Mülhens in Köln statt. Elegante Hüte haben im Leben der großen Turf-Gönnerin zeitlebens eine bedeutende Rolle gespielt. Deshalb werden die Damen mit einem 2 Euro Wettjeton unterstützt, die im Sinne von Maria Mehl-Mülhens an unserem klassischen Renntag Hut tragen. Ansonsten kann natürlich jeder Gast sein Outfit wie an jedem Renntag wählen, in dem er sich am wohlsten fühlt. Der Kölner Renn-Verein ist der Mehl-Mülhens-Stiftung nach wie vor sehr eng verbunden und bedankt sich für die Unterstützung.

Vorschau Pfingstmontag

 

 

Jubelt Timo Horn erneut mit Julio?

 

Klassetorwart und Mitbesitzer Timo Horn könnte mit dem beim Krefelder Stadtwaldtrainer Mario Hofer beheimateten Hengst Julio erstmals einen klassischen Sieger im Mehl-Mülhens-Rennen vom Geläuf abholen. Der talentierte Braune gewann im vergangenen Jahr bereits das mit 200.000 Euro dotierte Ferdinand Leisten-Memorial in Iffezheim bei Baden-Baden. Im Sattel wird der amtierende deutsche Co-Championjockey Alexander Pietsch sitzen. Mit einer vorderen Platzierung in diesem Spitzenfeld darf man sicher sehr zufrieden sein.

Ein weiteres chancenreiches Pferd heißt Weltstar (Adrie de Vries), ein Bruder des amtierenden Derbysiegers Windstoß, der in den Farben des Traditionsgestüts Röttgen (gleichzeitig Sponsor Mehl-Mülhens-Stiftung) für Championtrainer Markus Klug antreten soll. Zuletzt belegte Stallgefährte Degas (2016) für Röttgen einen viel beachteten Ehrenrang in Deutschlands bedeutender Meilenprüfung. Mit einer vorderen Platzierung in diesem Spitzenfeld darf man sicher sehr zufrieden sein.

Kronprinz, der im April in Krefeld das Dr. Busch-Memorial auf Gruppe 3-Ebene gewinnen konnte und damit in besonderer Weise auf sich aufmerksam gemacht hat, wurde für das Mehl-Mülhens-Rennen nachgenannt. Er wird sicher ein ernst zu nehmender Gegner für Julio und Weltstar sein, den er in Krefeld bereits auf den zweiten Platz verwiesen hat. Im Sattel wird Championjockey Andrasch Starke sitzen.

 

Sport-Welt Wettcheck

 

Internationale Top-Stars fordern die deutsche Elite heraus

 

Herausragend ist, dass gleich drei internationale Klassepferde und Spitzenjockeys in Deutschlands erstem Klassiker der Saison nach Köln kommen.

Aus der Wüste in die Domstadt. So lautet das Motto des von Charly Appleby trainierten Godolphin-Starters Zaman mit dem englischen Spitzenjockey William Buick. Noch im März lief der Hengst in den weltberühmten blauweißen Farben des Rennsport-Imperiums von Scheich Mohammed auf der Rennbahn Meydan (Dubai) während des Racing Carnivals. Jetzt plant man den großen Coup im Kölner Grand Prix-Rennen und dies nach Frozen Power (2010) und Pacino (2000) zum dritten Mal.

Aber auch Fighting Irish aus dem Newmarket-Quartier von Trainer Harry Dunlop sollte man ebenso wenig unterschätzen wie der für die katarische Herrscherfamilie Al Thani startende Fajjaj. Für beide Pferde wurden internationale Spitzenjockeys verpflichtet. Frankie Dettori (Fajjaj) und Ioritz Mendizabal (Fighting Irish) werden am Montag die Starter aus England reiten. Eine besondere Freude vor allem für das Kölner Publikum, bei denen gerade Frankie Dettori große Sympathien besitzt.

So darf man gespannt sein, ob sich die deutschen Pferde gegen die internationalen Herausforderer im 33. Mehl-Mülhens-Rennen behaupten können.

Tipico MEIN SHOP. MEINE WETTE.

 

 

Hier geht’s zum Download des Flyers

Gruppe Sieger auf Listen-Ebene beim Comeback von Langtang

 

 

Im über 2.200 m führenden Röttgen-Cup (Listenrennen, 25.000 Euro Dotierung) tritt ein sehr interessantes Starterfeld aus bereits in Gruppe-Rennen erfolgreichen Pferden an. Sein Comeback auf der Kölner Rennbahn, auf der er im Herbst 2016 den Preis des Winterfavoriten gewinnen konnte, gibt Langtang im Besitz von Klaus Allofs. Er trifft auf weitere große Namen wie den Derbyzweiten Enjoy Vijay (Andrasch Starke), Northsea Star, Promise of Peace und Matchwinner, die alle mit Siegchancen in Köln antreten.

 

Premium-Dreierwette im klassischen Mehl-Mülhens-Rennen

 

Eine zusätzliche Attraktivität erfährt der sportliche Höhepunkt des Tages dank einer beim Wettpublikum sehr beliebten Premium-Dreierwette mit einer garantierten Gewinnausschüttung von 10.000 Euro.

Mit einer Wettchance des Tages kommen ebenso die Viererwett-Fans auf ihre Kosten. Trifft man die ersten vier Pferde in der richtigen Reihenfolge sind fünf- bis sechsstellige Quoten keine Seltenheit. Garantiert werden ebenso mindestens 10.000 Euro. (KALLISTO-Rennen, Start 14:50 Uhr)

 

Kinderhut-Prämierung, Puppentheater und zahlreiche Attraktionen für Groß und Klein

 

 

 

Wie immer stehen auf der Galopprennbahn Köln-Weidenpesch die Familien beim eigens aufgebauten Kinderland im Mittelpunkt. Als besondere Attraktion basteln unsere kleinen Besucher diesmal Hüte. Alle Modelle werden übrigens in einer viel beachteten Präsentation prämiert. Daneben gibt es natürlich auch wieder das beliebte Ponyreiten, die Hüpfburg, Riesenrutsche, Wii-Spiel und eine Autogrammstunde mit Galoppi. Ein weiteres Highlight für die Kleinen sind Aufführungen des Puppentheaters. Natürlich können sich unsere kleinen wie großen Rennbahnbesucher auch beim beliebten Fußballgolf oder an der überdimensionalen Scheibe beim Fußball-Darts vergnügen. Für beste Familienunterhaltung ist also gesorgt.

Kurzer Programmablauf

 

13.20 Uhr Beginn
13.50 Uhr Start 1. Rennen Protectionist-Rennen
14.00 Uhr Aufführung Puppentheater im Rennbahn-Kinderland
14.20 Uhr Start 2. Rennen ALPINE-RRG Cup
14.35 Uhr Wettschule im Führring, Erklärung Viererwette
14.50 Uhr Start 3. Rennen Kallisto-Rennen mit Viererwette
15.00 Uhr Aufführung Puppentheater im Rennbahn-Kinderland
15.20 Uhr Start 4. Rennen Tipico Rennbahn-Cup
15.50 Uhr Start 5. Rennen Röttgen-Cup
16.00 Uhr Hüte Prämierung im Führring
16.00 Uhr Aufführung Puppentheater im Rennbahn-Kinderland
16.20 Uhr Start 6.Rennen Elektro Jakobs-Preis
16.35 Uhr Wettanalyse zum 33. Mehl-Mülhens-Rennen
16.55 Uhr Start 7. Rennen , Hauptrennen “33. Mehl-Mülhens-Rennen” mit Premium-Dreierwette
17.25 Uhr Start 8. Rennen Preis des Trainingsquartiers Heumar

 

 

 

Veranstaltungsbeginn am Pfingstmontag, 21.Mai, ist um 13.20 Uhr, der erste Start erfolgt um 13.50 Uhr.