Der Benefizrenntag zugunsten des Kinderschutzbundes Köln, die größte Benefizveranstaltung im deutschen Galopprennsport, mit dem anschließenden Konzert “Kölle singt” mit Björn Heuser, bietet auch in diesem Jahr wieder eine gelungene Mischung aus Sport, Musik und Unterhaltung.

French King fordert die deutschen Grand Prix-Asse

Be My Sheriff siegt unter Lukas Delozier am 21.04.2019 in Hoppegarten (Copyright by Marc Ruehl)

Was für ein Hauptereignis in der Domstadt. Der mit 70.000 Euro dotierte Carl Jaspers Preis (ehemals Gerling Preis) führt über 2.400 Meter und präsentiert sich als internationales Grand Prix-Rennen mit einem starken Gast aus Frankreich. Mit Be My Sheriff (Filip Minarik), Alounak (Antoine Hamelin) und Walsingham (Andrasch Starke) bilden allerdings gleich drei erfahrene deutsche Grand Prix-Pferde die Favoritengruppe in dieser traditionsreichen Gruppe II-Prüfung. Weidenpesch-Trainer Henk Grewe hat nach dem jüngsten Listensieg im Preis von Dahlwitz von Be My Sheriff so richtig Mumm auf seinen Schützling. Und auch Trainerkollege Waldemar Hickst glaubt an ein gutes Abschneiden von Alounak in den bekannten Darius Racing-Farben. Walsingham war zuletzt im 56. Preis von Europa auf der Heimatbahn am Start und konnte mit einem 2. Platz überzeugen.

Gast aus Frankreich am Start – Top-Jockey Oliver Peslier kommt nach Köln

Internationale Gäste haben schon oft in der Vergangenheit in diesem traditionsreichen Kölner Grand Prix-Rennen eine scharfe Klinge geschlagen. So darf man auch French King für die katarische Herrscherfamilie Al Thani (Trainer Henri-Alex Pantall) sicher nicht unberücksichtigt lassen. Und auch für Khan (Clement Levoeuvre), Europa-Preis-Sieger des Vorjahres und zweite Hoffnung von Weidenpesch-Trainer Henk Grewe, sind bei durchlässigem Geläuf durchaus Chancen zu entdecken.

Champion-Jockey Andrasch Starke zurück aus Japan

Erstmals in der Domstadt präsentiert sich der deutsche Jockey-Champion Andrasch Starke nach seiner Rückkehr aus Japan dem Kölner Publikum. Sein Ritt auf Walsingham aus dem Asterblüte-Quartier von Lokalmatador Peter Schiergen, der zuletzt im 56. Preis von Europa auf der Heimatbahn am Start war und mit einem 2. Platz überzeugen konnte, gehört natürlich ebenfalls zum Favoritenkreis. Der vierfache Champion-Trainer Markus Klug bietet mit dem nach einer 10-monatigen Pause erstmals wieder am Start erscheinenden Colomano (Martin Seidl) und  mit Windstoß, einen weiteren Europa-Preis und Derby-Sieger unter Stalljockey Adrie de Vries, gleich zwei interessante Pferde auf.

Wettcheck-Video:

KÖLLE SINGT – Benefizkonzert im Anschluss an den Renntag (ab ca. 18:00 Uhr)

Hier gehts zum Video “Kölle singt im Stall”

2018 konnte ein neuer Zuschauerrekord für die Lanxess Arena aufgestellt werden, unglaubliche 20.216 Mitsänger waren live dabei, mehr Zuschauer waren noch nie in der Arena. „Das hätten wir niemals für möglich gehalten, dass diese Veranstaltung so gut ankommt“, so Heuser. „Umso glücklicher sind wir über den Zuspruch und die Tatsache, dass hier ganze Familien Brauchtum und kölsches Jeföhl leben. Damit möchten wir einen kleinen Teil dazu beitragen, unsere kölsche Sprache zu erhalten.“ Bevor es Ende September in die Lanxess Arena geht, kommt der Macher von Kölle singt für ein exklusives Open Air Konzert auf die Kölner Galopprennbahn. Im Anschluss an den Benefizrenntag am 5. Mai performt Björn Heuser mit Gästen exklusiv für die Zuschauer im Weidenpescher Park und macht aus der Rennbahn eine Mitsing-Arena.

„Wir sind überglücklich durch die Zusage von Björn Heuser und dem Team von Kölle singt auch im Jahr 2019 einen einzigartigen Höhepunkt am Benefizrenntag anzubieten. Kölle singt passt perfekt in das Konzept des Benefizrenntages, den wir bereits zum 18. Mal gemeinsam mit dem Kinderschutzbund Köln ausrichten.

Dass wir die einzige Veranstaltung von Kölle singt außerhalb der Arena sind, ist eine besondere Ehre und zeigt, wie wichtig dem ganzen Team der Charity-Gedanke des Renntages ist.“

Unsere besondere Empfehlung:  Halbtagestickets für Benefizkonzert und zwei Galopprennen ab 8 €

Für alle Freunde des Mitsingens bieten wir an diesem Tag ein Halbtagesticket an. Dieses ist online über Kölnticket oder an unserer Tageskasse erhältlich und kostet 8 €. Ab 16.30 Uhr haben Sie mit diesem Ticket Zutritt zur Rennbahn, um sich zwei Rennen und das anschließende Benefizkonzert “Kölle singt” anzuschauen.

Zahlreiche Sponsoren und Partner unterstützen mit dem Benefizrenntag den Kinderschutzbund Köln

Bereits zum 18. Mal treffen sich Freunde und Förderer des Kinderschutzbundes Köln auf der Rennbahn und generieren über die Veranstaltung Geld für den guten Zweck. Über die Jahre ist dadurch eine beachtliche Summe zustande gekommen. In diesem Jahr können sich der Kölner Renn-Verein und der Kinderschutzbund Köln wieder bei zahlreichen Partnern für die Unterstützung bedanken. Besonderer Dank gilt den langjährigen Partnern: DEVK, ACV, HIT und SPARDA, aber auch der RheinEnergie und erstmals in diesem Jahr der RENAULT RETAIL GROUP DEUTSCHLAND. Natürlich unterstützt in diesem Jahr auch wieder die Agentur mac event die Ausrichter des Benefizrenntages.

Die gemeinsame Scheckübergabe an den Kinderschutzbund erfolgt nach dem letzten Rennen.

Moderatoren-Duo von Radio Köln führt durch den Tag

Rebecca Otten und Konstantin Klostermann, Moderatoren-Team von Radio Köln

Rebecca Otten, die über sich selbst sagt: “Ich bin am 11.11. geboren ;-)…. da macht es Sinn in Köln zu leben und zu arbeiten”, ist seit 11 Jahren eine der Stimmen von Radio Köln, hauptsächlich Redakteurin vom Dienst, also verantwortlich für das Programm und zu hören vor allem in den Radio Köln-Nachrichten. Ihr Kollege Konstantin Klostermann ist der klassische Fall von: “Mich kriss de hee nit fott”! Er ist eigentlich in Hamburg geboren und groß geworden, vor 20 Jahren dann nach Köln gekommen und hat sich hier “von der ersten Sekunde an sauwohl gefühlt!” Er ist seit über 16 Jahren nun schon bei Radio Köln und für ihn gilt auch da dieses Gefühl ab der ersten Sekunde. “Ich lebe und arbeite also da, wo ich mich sauwohl fühle – was will man mehr!?!” Bei Radio Köln haben Sie es vor allem mit ihm zu tun, wenn es um die Kölner Haie geht. Sie hören ihn aber auch in den Radio Köln Nachrichten und er ist der Mann hinter der täglichen Rubrik “Köln für Kenner”.

Rebecca und Konstantin freuen sich auf den ersten Auftritt im Kölner Führring und werden sicherlich wieder interessante Gesprächspartner am Renntag begrüßen.

Carl Jaspers Versicherungskontor wird ab 2019 neuer Namensgeber für den ehemaligen Gerling-Preis

Ab der Saison 2019 wird das Carl Jaspers Versicherungskontor neuer Namensgeber des Rennens, welches dann unter dem Titel „Carl Jaspers Preis“ am 5. Mai erstmals in Köln ausgetragen wird. Das Carl Jaspers Versicherungskontor ist bereits seit 2015 Partner des Kölner Renn-Verein und unterstützte seitdem mit der Frühjahrsmeile im Mai ein Listen-Rennen. Für Geschäftsführer Ralf Berger ist es eine besondere Situation, eines der ältesten gesponserten Sportereignisse nun als Sponsor und Namensgeber zu begleiten.

Weitere spannende Rennen und ein buntes Programm mit Ponyreiten, Riesenrutsche, Wunderschloss, Kinderschminken u.v.m. warten am Benefizrenntag auf unsere großen und kleinen Besucher.

Veranstaltungsbeginn: 13.30 Uhr, Start 1. Rennen 14.00 Uhr.

Download-Rennprogramm: