Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Sonntag, 11. Oktober 2020 – Preis des Winterfavoriten, Gr. 3

11. Oktober 2020 ab 13:00 - 19:00

Nachfolger von Rubaiyat gesucht: Kölner Schlussakkord mit dem Preis des Winterfavoriten

Bereits zum 117. Mal findet dem Preis des Winterfavoriten (4. Rennen, Start: 14:40 Uhr) Deutschlands wichtigstes Zuchtrennen für die Zweijährigen im Weidenpescher Park statt. Das mit 155.000 Euro dotierte Gruppe 3-Rennen über 1.600 m bildet traditionell das Saisonfinale der Kölner Turfsaison. Im vergangenen Jahr gewann mit dem vom deutschen Championtrainer Henk Grewe trainierten Rubaiyat sogar der spätere Galopper des Jahres. 2015 siegte mit Isfahan aus dem Stall von Trainer Andreas Wöhler (Gütersloh) der spätere Derbysieger. Aktuell sind 10 Pferde startberechtigt.

Mitfavorit ist auch in diesem Jahr ein von Lokalmatador Henk Grewe vorbereiteter Hengst mit Namen Juanito. Grewe hält große Stücke auf den Galopper, den der aktuell Führende des deutschen Trainer-Championats für den Stall „Eines Tages“ auf der Kölner Galopprennbahn vorbereitet. Mit seinem Ehrenrang im Badener Zukunftsrennen offenbarte Juanito für seine Besitzer, den Kölner Rennvereinspräsidenten Eckhard Sauren und FC-Torhüter Timo Horn, bereits sein großes Talent. Jockey-Legende Andrasch Starke reitet den Mitfavoriten.

Neben Juanito ergänzen mit Sampras (Gestüt Ittlingen / Trainer Markus Klug / Martin Seidl) und Sea of Sands (Gestüt Höny-Hof / Trainer Jean-Pierre Carvalho / Lukas Delozier) zwei weitere Pferde die Favoritengruppe, welche jeweils mit eindrucksvollen Siegen an den Start kommen. Mit einer Doppelspitze geht der Mülheimer Trainer Jean-Pierre Carvalho in das wichtigste Zweijährigen-Rennen des Jahres. Anders als Sea of Sands zählt Stall tmbs Mythico dabei eher zu den Außenseitern, hat jedoch den amtierenden Jockey-Champion Bauyrzhan Murzabayev im Sattel. Keinesfalls unterschätzen darf man auch Stall Lintecs Best of Lips. Denn auch sein Kölner Trainer Andreas Suborics hat eine sehr gute Stallform im Rücken.

French Conte auf dem Weg nach oben

In einem weiteren Höhepunkt des Tages, dem Preis von Cube Real Estate GmbH (7. Rennen, Start: 16:10 Uhr), kommen zwölf Pferde der zweithöchsten Handicapkategorie in einem formstarken Feld an den Start. Nach dem Eindruck seiner drei Saisonsiege müsste French Conte aus dem Krefelder Stadtwald-Quartier von Trainerin Erika Mäder eine erste Rolle spielen. Jockey Martin Seidl kennt den Wallach des Capricorn Stud bestens, der noch längst nicht alle Karten aufgedeckt haben sollte. Auch die Hannoveraner Gaststute Illiada (Michael Cadeddu) kehrt mit drei Saisonerfolgen in die Domstadt zurück. In Köln hat die von Altmeister Hans-Jürgen Gröschel vorbereitete Areion-Tochter bereits Siegesluft geschnuppert.

Zahlreiche große deutsche Ställe haben auch in der ersten Tagesprüfung für den Jahrgang 2018, den Preis von Schlenderhan (1. Rennen, Start: 13:10 Uhr), gemeldet. Eine interessante Debütantin ist hier die Röttgenerin Wellenpracht. Als Schwester der beiden Derbysieger Weltstar und Windstoß darf man auf den Erstauftritt der Markus Klug-Vertreterin sehr gespannt sein. Bereits Rennerfahrung hat Hurricane Heidi sammeln können. Weidenpesch-Trainer Henk Grewe könnte die Jockey Andrasch Starke anvertrauten Pferdelady diesmal siegfertig vorstellen.

 

 

 

Details

Datum:
11. Oktober 2020
Zeit:
13:00 - 19:00
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Rennbahn Köln-Weidenpesch
Rennbahnstraße 152
Köln, NRW 50737

Veranstalter

Kölner Renn-Verein 1897 e.V.
Telefon:
+49 (0) 221- 9745050
E-Mail:
kontakt@koeln-galopp.de
Website:
www.koeln-galopp.de

Details

Datum:
11. Oktober 2020
Zeit:
13:00 - 19:00
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Rennbahn Köln-Weidenpesch
Rennbahnstraße 152
Köln, NRW 50737

Veranstalter

Kölner Renn-Verein 1897 e.V.
Telefon:
+49 (0) 221- 9745050
E-Mail:
kontakt@koeln-galopp.de
Website:
www.koeln-galopp.de