Außenseiterin Amazona gewinnt überlegen den SolarWorld Grand Prix Aufgalopp

 

 

Einen völlig ungefährdeten Erfolg feierte im mit 25.000 Euro dotierten SolarWorld Grand Prix-Aufgalopp, einem Listenrennen über 2.100 Meter die 85:10 Außenseiterin Amazona. Im Sattel der vierjährigen Stute saß Andreas Helfenbein. Trainiert wird die Siegerin in Quadrath Ichendorf vor den Toren Kölns von Jean Pierre Carvalho.  Auf den Plätzen landeten der Mitfavorit Sirius vor Early Morning.

Nightflower, die  Galopperin des Jahres 2015

Stall Nizzas vierjährige Stute Nightflower, im Training in Köln Weidenpesch beim amtierenden deutschen Champion Peter Schiergen, wurde zu Deutschlands Galopperin des Jahres 2015 gewählt und beim 5. FC-RENTAG zugunsten der Stiftung 1. FC Köln im Führring dem Publikum präsentiert. 52 Prozent aller Teilnehmer stimmten für Nightflower. Derbysieger Nutan (20 Prozent) und der Schlenderhaner Ito (28 Prozent) standen bei Deutschlands ältester Publikumswahl im deutschen Sport ebenfalls zur Auswahl.
Stürmischer und erfolgreicher Auftakt der Galoppsaison beim FC-RENNTAG

Alles war angerichtet für einen großen Saisonauftakt mit der Mannschaft des 1. FC Köln beim Weidenpescher Aufgalopp. Dann kamen Sturm und Starkregen. Aus Sicherheitsgründen musste der geplante Auftritt der Mannschaft mit Autogrammstunde und Fototermin vor den Tribünen kurzfristig abgesagt werden. Alexander Wehrle, Geschäftsführer des 1. FC Köln:

„Wir versuchen, die Autogrammstunde bei einer anderen Gelegenheit nachzuholen. Wir danken allen Fans und Besuchern des Renntags für die großartige Unterstützung im Sinne der Stiftung 1. FC Köln.  Der FC-RENNTAG soll auch im nächsten Jahr wieder stattfinden“.

 

Philipp Hein, Geschäftsführer des Kölner Renn-Vereins: „Wir schließen uns der Geschäftsführung des 1. FC Köln an und bedanken uns bei allen Zuschauern, die trotz des schlechten Wetters den Weg auf die Galopp-Rennbahn gefunden haben. Wir werden gemeinsam mit dem FC über einen alternativen Termin nachdenken, um das angekündigte Foto mit der Mannschaft  und die Autogrammstunde nachholen zu können“.

 

Sharky schlägt Galoppi im Charity-Race

Erstmalig mit vier Maskottchen und einmalig war auch das Charity-Rennen auf Islandpferden auf der Kölner Galopprennbahn. Sharky, das Maskottchen des KEC, gewann leicht vor Galoppi und Kiddy Hennes auf Rang drei.

 

Beginn einer neuen Ära: Geschäftsführer Benedikt Faßbender-Fiegl verabschiedet

Nach 17 Jahren wurde der bisherige Geschäftsführer des Kölner Renn-Vereins Benedikt Faßbender-Fiegl im Führring feierlich verabschiedet. Benedikt Faßbender-Fiegl verlegt seinen familiären Lebensmittelpunkt von der Domstadt nach Wien. Philipp Hein hat den Kölner Renn-Verein zum 1.1.2016 als neuer Geschäftsführer übernommen.

 

Nächster Galopprenntag in Weidenpesch am Sonntag, den 17. April

Die nächsten Galopprennen in Köln Weidenpesch finden am Sonntag, den 17.4. mit dem Familien-Renntag statt. Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht dann mit dem Karin Baronin von Ullmann-Schwarzgold-Rennen, Gr. 3 ein Listenrennen über 1.600 Meter, dotiert mit 55.000 Euro.