Mangkhut brilliert im BBAG-Auktionsrennen

 

Totaler Triumph für den Galopptrainer Henk Grewe aus Weidenpesch. Im mit 52.000 Euro dotierten BBAG-Auktionsrennen über 1.300 Meter, dem Hauptereignis der Kölner After-Work-Veranstaltung am Mittwoch, siegte der Hengst Mangkhut unter Jockey Bauryzhan Murzabayev. Trainer Henk Grewe trainiert nicht nur den Sieger auf der Kölner Galopprennbahn, sondern mit Zavaro, La La Land, Hamaron und Angel Face Pferde, die in dieser Reihenfolge auf den Plätzen zwei bis fünf einliefen. Ein einmaliger Erfolg für die Geschichtsbücher.

 

Enjoy the Moon erfreut seine Fans

 

Im einem Dreijährigen-Rennen musste Championjockey Andrasch Starke seine ganze Jockeyship in die Waagschale werfen, um mit dem Ittlinger Enjoy the Moon (Trainer Peter Schiergen, Köln) den Sieg gegen Nubbel auf den letzten Metern klar zu machen. Und auch für Eckhard Sauren, Präsident des Kölner Renn-Vereins gab es an diesem Abend zwei Mal Grund zur Freude. Erst gewann Yes he can (Filip Minarik), später folgte Say Good Buy (Bauryzhan Murzabayev), der sich im Einlauf von seinen Gegnern eindrucksvoll verabschiedete. Bei beiden Erfolgen zeichnet ebenfalls Henk Grewe als Trainer verantwortlich, dem somit drei Tagestreffer gelangen.  

 

4.500 Besucher erlebten neben acht Galopprennen den sommerlichen Flair zwischen Tribünen, Biergarten und Führring im Weidenpescher Park. Für die WDR Lokalzeit berichtete übrigens Reporterin Manuela Klein live vom Kölner After-Work-Renntag.

 

Impressionen vom Renntag