FC trifft Galopp in Weidenpesch

 

Der erste After Work-Renntag der Kölner Turfsaison  im Weidenpescher Park stand am Dienstagabend  bereits zum sechsten Mal ganz im Zeichen des 1.FC Köln und seiner Stiftung. Derbystimmung, Autogrammstunde mit den FC-Profis, die Cheerleader, Bock Hennes VIII. und das erstmalig ausgetragene Radio Köln Veedel-Rennen sorgten für ein attraktives Programm aus Sport und Unterhaltung.

Radio Köln Veedel-Rennen an Camberwell für Riehl

 

Packende Pferderennen und FC-Profis zum Anfassen hieß das Motto. 5.000 Besucher ließen sich die einmalige Chance nicht entgehen, „Ihre FC-Idole“ hautnah zu erleben. Für ein weiteres Highlight sorgte das erste „Veedel-Rennen“, präsentiert von Radio Köln, bei dem jedes Veedel aus dem Kölner Norden ein Pferd zugelost bekam, welches dann in einem Rennen gegen die anderen Veedels‘ Vertreter antrat. Das „schnellste Viertel Kölns“ heißt Riehl. Es siegte Camberwell unter Siegjockey Rene Piechulek, für den es zum 30. Geburtstag das passende Geschenk gab. Am Ende nahm das siegreiche Veedel  aus der Hand von Bezirksbürgermeister Bernd Schößler (Nippes) einen Wanderpokal für ein Jahr entgegen.

Saloonmedicus gewinnt den Preis der Stiftung 1.FC Köln

Einen überlegenen Sechs-Längen-Erfolg feierte Eckhard Saurens Saloomedicus im Preis der Stiftung 1.FC Köln (2.950 Meter, 6.000 Euro). Im Sattel saß Ali Alshowaikh aus Bahrain.

Derbystimmung dank Sargas

Eine imponierende Vorstellung gab auch der Schlenderhaner Sargas im Preis von deinSchrank.de über 2.200 Meter (6.000 Euro). Unter dem Tschechen Filip Minarik war der 18:10 Favorit von Nakimo und Sternkranz auf den Plätzen nie zu gefährden und empfahl sich für das Deutsche Derby.

Auch die WDR Lokalzeit, Studio Köln, berichtete live vom FC-RENNTAG.

Ausblick: Sonntag, 7. Mai: KASALLA Live,  spektakulärer Auftakt mit dem 82. Gerling-Preis zur GERMAN RACING Champions League-Serie und die größte Benefizveranstaltung im deutschen Galopprennsport

Weiter geht es bereits am 7. Mai mit dem 82. Gerling-Preis als Auftakt der GERMAN RACING Champions League-Serie. Bereits zum 16. Mal gilt die Veranstaltung auch als größter Benefizrenntag des deutschen Galopprennsports zugunsten des Kinderschutzbundes Köln.

Außerdem gibt es im Anschluss einen Live-Auftritt von KASALLA, eine der kölschen Top-Bands aus der Stadt mit K.  Das KASALLA Live-Paket gibt es übrigens zum Preis von 16 Euro, solange der Vorrat reicht. Darin enthalten: das Eintrittsticket, 2 Euro Wettjeton, 1 Glas Sion-Kölsch und 1 Rennprogramm.