Der zweijährige Hengst Man On The Moon gewinnt mit Jockey Adrie de Vries vor 3.000 Zuschauern das BBAG Auktionsrennen in Köln

 

Dreifach-Erfolg für den Kölner Championtrainer Markus Klug. Sein 25:10-Favorit Man On The Moon hat am Montagabend auf der Kölner Galopprennbahn vor 3.000 Besuchern das BBAG-Auktionsrennen über 1.300 Meter gewonnen. Mit seinem holländischen Siegjockey Adrie de Vries im Sattel setzte sich der zwei Jahre alte Hengst in dem mit 52.000 Euro dotierten Rennen gegen die Stallgefährten Satomi (Martin Seidl) und Sibelius (Maxim Pecheur) durch und empfahl sich damit für weitere hochkarätige Rennen.

 

Am Ende entschied ein kurzer Kopf zugunsten des Stall Dipoli-Vertreters Man On The Moon, der im vergangenen Jahr für 36.000 Euro in den Besitz von  Siegfried Müller aus Achern ging. Siegtrainer Markus Klug meinte anschließend: „Was für ein Rennen auf den letzten Metern. Für Man On The Moon war es die Mindestdistanz. Er ist ein sehr sensibles Pferd. Der Hengst bleibt für das Zukunftsrennen in Baden-Baden ein Thema“. Und Siegjockey Adrie de Vries: „Der Hengst gewann mit gespitzten Ohren, wir haben das Rennen im letzten Galoppsprung für uns entschieden“.

 

Gemütlichkeit war an diesem Montagabend Trumpf bei sommerlichen Höchsttemperaturen im Weidenpescher Park. Erfolgreichste Aktive der Veranstaltung waren bei den Trainern Erika Mäder (Krefeld), der mit den Stuten Dakota Sun (54:10) und Zuckerpuppe 42:10  zwei Tagestreffer gelangen. Jockey Jozef Bojko (Gütersloh) genoss ihr Vertrauen und saß jeweils im Sattel der Siegerinnen.