Sechs Galopprennen und entspannte Biergarten-Atmosphäre bei finaler Kölner Feierabend-Soiree im Weidenpescher Park

 

Night Fever unter Andrasch Starke (Foto: Klaus-Jörg Tuchel)

 

Night Fever tanzt zum Heim-Erfolg

Es war eine sehenswerte Vorstellung von Pferd und Reiter in der Auftaktprüfung über 1.850 Meter. Geritten von Andrasch Starke, empfahl sich Night Fever bei ihrem ersten Erfolg im Leben für bessere Aufgaben. Dabei bescherte Roland Lerners Zweijährige Weidenpesch-Trainer Henk Grewe den 50. Jahreserfolg. Das deutsche Trainer-Championat dürfte dem 36-jährigen Wahlkölner nicht mehr zu nehmen sein. Der Toto im Preis von WestLotto zahlte 1,6:1. Henk Grewe: „Night Fever hat wie eine Steherin gewonnen und noch eine Nennung für das Stutenderby im nächsten Jahr.“ Meisterjockey Andrasch Starke verabschiedete sich mit einem Heimsieg aus Köln. Starke fliegt am Sonntagabend nach Japan, um dort Rennen zu reiten. Eine Gastlizenz macht‘s möglich.

 

Schlenderhan mit Turbo: Shenouni mit Kämpferqualitäten

 

Shenouni unter Filip Minarik (Foto: Klaus-Jörg Tuchel)

 

Ein tolles Finish zeigte auch Gestüt Schlenderhans Debütantin Shenouni. Mit Filip Minarik im Sattel kam die Siyouni-Tochter zur hohen Quote von 5,9:1 noch locker hin. Für Shenouni könnte es nun im Preis der Winterkönigin weiter gehen.

 

Der Große Preis der EQUORIUS über 1.600 Meter gewann Avarengo für Trainer Toni Potters aus Großenkneten. Jockey Maxim Pecheur saß im Sattel.

 

Avarengo unter Maxim Pecheur  galoppiert den Sieg für Trainer Poni Potters (Foto: Klaus-Jörg Tuchel)

 

Die gleichnamigen Erlebnistage mit Pferd & Hund im Weidenpescher Park starten am Samstag, 28. September ab 11.00 Uhr und dauern bis 29. September 18.30 Uhr. Einen kleinen Vorgeschmack darauf erhielten die Besucher bereits am Renntag.

 

Impressionen vom Renntag