Das zweitägige Europa-Meeting am 22. und 23. September im Weidenpescher Park ist der Höhepunkt der Kölner Galopp-Saison mit dem 56. Preis von Europa am Sonntag.

 

Volle Power für PS-Liebhaber: Boxenstopp – Autoshow und Pferderennen am Samstag

 

Zum fünften Mal präsentieren  große Kölner Autohäuser ihre Marken und Modelle auf dem gesamten Zuschauergelände der Galopprennbahn. Ab 11:00 Uhr können Neuwagen und Oldtimer bestaunt und hautnah erlebt werden. Neben den Autos sorgen Aktionen der bekanntesten Titel aus dem Medienhaus DuMont Rheinland für abwechslungsreiche Unterhaltung im Zuschauerbereich.  Ab 12.30 Uhr sorgen dann starke Galopper für Spannung und Nervenkitzel im Weidenpescher Park.

Das Hauptrennen ist in diesem Jahr erstmals der Preis des Medienhauses DuMont – Junioren Preis. Ein Listenrennen über 1.600 m für 2 jährige Hengeste auf dem Weg in den Preis des Winterfavoriten, der am 14. Oktober in Köln ausgetragen wird.

Tickets für den Boxenstopp – Autoshow und Pferderennen gibt es hier…

Größter Renntag des Jahres mit dem 56. Preis von Europa

 

Dotiert mit 155.000 Euro Gewinnsumme ist der 56. Preis von Europa der Saisonhöhepunkt im Turfkalender der Domstadt. Galopprennsport der Spitzenklasse garantiert dieses Kölner Traditionsrennen über 2.400 Meter bereits seit 1963. Große Namen wie der russische Wunderhengst Anilin, der diese Gruppe 1-Prüfung als einziges Pferd dreimal gewann (1965, 1966, 1967), Lomitas oder Monsun sind unvergessene Sieger dieses einzigartigen Galopprennsports.

In der Rennsaison 2017 gewann der 3-jährige Derby-Sieger Windstoß aus dem Quartier von Trainer Markus Klug überlegen mit vier Längen. In diesem Jahr könnte es zum Duell der Derby-Sieger in Röttgener Farben kommen, denn noch ist auch der amitierende Derby-Sieger Weltstar, ein Halbbruder von Windstoss für den Preis von Europa genannt.

Neben den spannenden Pferderennen verspricht auch das Rahmenprogramm große Unterhaltung an diesem Kölner Festtag des Galopprennsports.

 

Tickets für den größten Renntag des Jahres am 23. September erhalten Sie hier…

 

 

 

Im Spätsommer 2017 fand die Premiere des „Gin Festival NRW“ statt und über 3.000 Besucher begaben sich auf eine spannende Reise in die Welt des Gins. Mehr als 20 Aussteller präsentierten über 30 verschiedene Gin-Sorten und kreierten für die Gäste besondere Drinks, die vom spritzigen Gin Tonic bis hin zu aufwändigen Cocktailvarianten reichten. Nach der der erfolgreichen Premiere in Dortmund, geht das Projekt nun auf NRW-Tour und wird vom 16. – 18. August in Köln zu Gast sein.

Das Gin Festival NRW 2018 präsentiert den Gästen vom 16.-18. August eine stilvolle Mischung aus Open-Air-Festival mit diversen Probiermöglichkeiten, Messeangeboten der Aussteller und knackigen Sounds namhafter Club-DJs der regionalen Club-Szene, unter anderem dabei DJ Romano und DJ ArtLec. Ergänzt wird das Angebot von modernen Streetfood-Angeboten die vom Pulledbeefburger über asiatische Spezialitäten bis zu „Fritten 2.0“ reichen. Auf der wunderschönen Galopp-Rennbahn in Köln-Weidenpesch bietet das Festival den Besuchern ideale Voraussetzungen, entspannte Tage im Grünen zu verleben und in die Welt des Gins einzutauchen.

„Wir haben es nach der erfolgreichen Premiere 2017 erneut geschafft, tolle Aussteller für unsere Tour einzuladen und können den Gästen eine interessante Bandbreite von über 30 unterschiedlichen Gins präsentieren. Da die Wetterprognosen auch für die nächsten Wochen hervorragend sind, steht einem tollen Gin Festival in Köln nichts im Wege, wir freuen uns auf viele interessierte Gäste.“ so Daniel Östreich, Gastronomieberater und Mitveranstalter des Gin Festival NRW.

Beim Gin Festival NRW treffen spritzige Tonics, aromatisierende Botanicals und coole Drink-Kreationen der regionalen Barszene, auf geballtes Insiderwissen der Gin-Produzenten. Ergänzt wird das Angebot an den Ständen der Aussteller. „Wir haben im vergangenen Jahr gemerkt, wie groß der Zuspruch der Gäste beim Thema Gin ist und dass es sich hier nicht nur um einen temporären Trend handelt, sondern mittlerweile fest zur Genusskultur in Deutschland gehört. Somit haben wir uns entschieden, das Format in diesem Jahr auf eine kleine Tour zu schicken und freuen uns auf viele interessierte Besucher in Köln“ so Mitveranstalter Sebastian Schalkau, Geschäftsführer der Agentur MOSAIK MANAGEMENT.

Hidden Champions treffen auf Local Heroes und Exoten

Die Gäste dürfen sich auf eine tolle Gegenüberstellung sehr bekannter Gins, wie Elefant, Gin Sul oder Tanqueray freuen, die auf Exoten wie den Roku Gin aus Japan und den Churchill`s aus Belgien sowie Local Heroes wie den Daisy Gin aus Köln treffen. „Es ist schon Wahnsinn, wie groß und spannend die Gin-Szene mittlerweile ist und auf welch tolles Angebot sich unsere Gäste freuen dürfen. Neben den Gins selber, wird es mit Goldberg, Schweppes und Red Bull weitere tolle Partner geben, die mit ihren Produkten dazu beitragen, neue Drink-Kreationen ausprobieren zu können.“ ergänzt Till Hoppe, von der ebenfalls mitveranstaltenden panUrama GmbH.

Alle weiteren Informationen und Tickets unter www.ginfestival-nrw.de

 

 

Was: Gin Festival NRW Wann: Donnerstag, 16.08.2018, ab 16:00 Uhr
Freitag, 17.08.2018, ab 16:00 Uhr
Samstag, 21.07.2018, ab 14:00 Uhr Wo: Galopprennbahn Köln-Weidenpesch, Rennbahnstraße 152, 50737 Köln

 

 

Beim nächsten After-Work Renntag im Weidenpescher Park begeben sich die Kölner Haie auf „ungewohntes Eis“.

 

Am 05. September kommt es zu einer Premiere: Auf Einladung des Kölner Renn-Verein sind die Kölner Haie erstmals zu Gast auf der Galopprennbahn im Weidenpescher Park.

 

„Wir freuen uns ganz besonders, den Kölner Sportfans beim kommenden After-Work-Renntag am Mittwoch, 5. September, einen der populärsten Sportvereine der Stadt präsentieren zu dürfen. Unter dem Motto „Haie im Galopp“ hat sich die gesamte Profimannschaft der Kölner Haie nebst Betreuern und Funktionären im Weidenpescher Park angesagt“, sagt Philipp Hein, Geschäftsführer des Kölner Renn-Verein über den erstmaligen Besuch der Haie rund um Cheftrainer Peter Draisaitl.

 

Bei gemütlicher Biergartenatmosphäre und natürlich auch im Rahmen der sechs Rennen umfassenden Feierabend-Veranstaltung kommen ab 16.30 Uhr die Kölner Galopp- und Eishockeyfans voll auf ihre Kosten.

 

Auch der KEC freut sich auf den Ausflug nach Weidenpesch: „Der Renntag bietet eine tolle Gelegenheit, zwei bekannte und beliebte Institutionen der Stadt zusammenzuführen. Diese Premiere wird für die Kölner Haie mit Sicherheit ein außergewöhnlicher und spannender Abend auf der Rennbahn“, sagt Haie-Geschäftsführer Philipp Walter. Beim After-Work-Renntag „Haie im Galopp“ am 05. September wird die gesamte Profi-Mannschaft der Kölner Haie inkl. Trainer-Stab auf der Galopprennbahn in Weidenpesch vor Ort sein.

Infos zum Rahmenprogramm und Ablauf folgen in den nächsten Tagen.

Der zweijährige Hengst Man On The Moon gewinnt mit Jockey Adrie de Vries vor 3.000 Zuschauern das BBAG Auktionsrennen in Köln

 

Dreifach-Erfolg für den Kölner Championtrainer Markus Klug. Sein 25:10-Favorit Man On The Moon hat am Montagabend auf der Kölner Galopprennbahn vor 3.000 Besuchern das BBAG-Auktionsrennen über 1.300 Meter gewonnen. Mit seinem holländischen Siegjockey Adrie de Vries im Sattel setzte sich der zwei Jahre alte Hengst in dem mit 52.000 Euro dotierten Rennen gegen die Stallgefährten Satomi (Martin Seidl) und Sibelius (Maxim Pecheur) durch und empfahl sich damit für weitere hochkarätige Rennen.

 

Am Ende entschied ein kurzer Kopf zugunsten des Stall Dipoli-Vertreters Man On The Moon, der im vergangenen Jahr für 36.000 Euro in den Besitz von  Siegfried Müller aus Achern ging. Siegtrainer Markus Klug meinte anschließend: „Was für ein Rennen auf den letzten Metern. Für Man On The Moon war es die Mindestdistanz. Er ist ein sehr sensibles Pferd. Der Hengst bleibt für das Zukunftsrennen in Baden-Baden ein Thema“. Und Siegjockey Adrie de Vries: „Der Hengst gewann mit gespitzten Ohren, wir haben das Rennen im letzten Galoppsprung für uns entschieden“.

 

Gemütlichkeit war an diesem Montagabend Trumpf bei sommerlichen Höchsttemperaturen im Weidenpescher Park. Erfolgreichste Aktive der Veranstaltung waren bei den Trainern Erika Mäder (Krefeld), der mit den Stuten Dakota Sun (54:10) und Zuckerpuppe 42:10  zwei Tagestreffer gelangen. Jockey Jozef Bojko (Gütersloh) genoss ihr Vertrauen und saß jeweils im Sattel der Siegerinnen.

 

Schnelle Pferde und kühle Drinks

 

Beim After-Work-Renntag am Montag im Weidenpescher Park ist nicht nur im Biergarten Gemütlichkeit angesagt. Acht Galopprennen ab 16.40 Uhr und ein buntes Familienprogramm warten auf unsere Besucher.

 

 

Ausflug ins Grüne

 

 

Dieser Ausflug lohnt sich ganz bestimmt: Am Montag kündigt sich in der Wohlfühloase Weidenpescher Park unser nächster Galopprenntag an. Neben acht Galopprennen bieten wir Ihnen darüber hinaus ein abwechslungsreiches Familienprogramm für Groß und Klein. Und dies alles bei sommerlichen Temperaturen und gemütlicher Biergartenatmosphäre. Durch das Programm führt Sie gewohnt schwungvoll TV-Moderator Ulli Potofski.

 

 

Hochkarätiger Pferdenachwuchs kämpft um 52.000 Euro Prämien

 

 

Das kann sich sehen lassen: Im sportlichen Mittelpunkt, dem mit 52.000 Euro dotierten BBAG-Auktionsrennen, geht es über 1.300 Meter. Voraussichtlich 13 Starter rücken in die Startboxen ein. Dabei handelt es sich um Pferdetalente, die im vergangenen Jahr durch den Auktionsring der Baden-Badener Auktionsgesellschaft gegangen sind.

Aussichtsreich sieht es mal wieder für den deutschen Championtrainer Markus Klug aus Rath-Heumar aus, der nach eigenen Angaben vier Pferde an den Start bringen will.  Vor allen Dingen Man on the Moon gilt als Favorit, gewann Stall Dipolis Zweijähriger in der Domstadt doch bei seinem Debüt in zukunftsweisender Manier.

Zuversicht herrscht allerdings ebenso bei Lokalmatador Peter Schiergen. Der Erfolgstrainer aus Weidenpesch bereitet für Renn-Verein-Präsident Eckhard Sauren den zweijährigen Hoffnungsträger Say Good Buy vor. Der junge Hengst hat sich nach seinem fünften Rang beim Erstauftritt in München nach jüngsten Eindrücken spürbar verbessert und sollte beim Kampf um die Preisgelder eine gute Rolle spielen.

 

Viererwette mit 10.000 Euro garantierter Gewinnausschüttung

 

Natürlich bieten wir unseren wettinteressierten Besuchern auch dieses Mal wieder eine beliebte Viererwette mit garantierten 10.000 Euro Gewinnauszahlung an.

Das Viererwett-Rennen findet als 3. Tagesprüfung um 18.10 Uhr statt.

 

Wettcheck-Video

 

 

Zahlreiche Attraktionen für Kinder

 

 

Nicht zuletzt für unsere kleinen Galoppfans ist der Besuch auf der Kölner Galopprennbahn empfehlenswert. Mit Hüpfburg, Kinderschminken und Co. bieten wir ein abwechslungsreiches Familienprogramm für Groß und Klein. Dazu zählen ebenso mehrere Parcours im Fußballgolf, bei der sich Besucher aller Altersklassen messen können.

 

Der erste Start der acht Galopprennen erfolgt um 17.10 Uhr. Mit dem Erwerb einer Eintrittskarte erhalten unsere Besucher an diesem Feierabend-Renntag gleichzeitig Wettjetons im Wert von 4 Euro. Setzen Sie also aufs richtige Pferd.

 

Kurze Programmübersicht

 

16.40 Uhr Veranstaltungsbeginn
17.10 Uhr Start 1. Rennen
18.10 Uhr Start 3. Rennen mit Viererwette
19.10 Uhr Start 5. Rennen – BBAG-Auktionsrennen
20.40 Uhr Start 8. Rennen

 

 

Tickets an der Tageskasse und im Internet unter koeln-galopp.de ab 10 €. In den Tickets, die über das Internet bei unserem Partner koelnticket.de gebucht werden, ist der Fahrausweis für den ÖPNV (Haltestelle Scheibenstraße) enthalten.

 

Weitere Informationen finden Sie auch über unsere Social Media Kanäle auf Facebook, Instagram oder Snapchat #koelngalopp.

 

 

 

 

Download-Rennprogramm

 

 

 

 

Es war eine klare Angelegenheit, aber auch eine kleine Überraschung. Die Meilen Trophy, sportlicher Höhepunkt des heutigen Programms auf der Kölner Galopprennbahn, ging  an den Hengst Diplomat im Besitz des Kölner Renn-Verein-Präsidenten Eckhard Sauren. Der Schützling von Trainer Jean-Pierre Carvalho gewann den Löwenanteil von 32.000 Euro der mit insgesamt 55.000 Euro dotierten 1.600-Meter-Prüfung der Gruppe II, unter Jockey Andrasch Starke, mit einem Vorsprung von anderthalb und weiteren zwei ein Viertel  Längen gegen Wonnemond und die Stute Malakeh, die als einzige dreijährige Stute das Rennen aufgenommen hatte.

 

Auf den weiteren Plätzen folgten vor 6.000 Zuschauern dann Palace Prince sowie Degas, der seit letztem Donnerstag Stallgefährte des überraschend erfolgreichen Diplomat ist. Dann erst der Mitfavorit Millowitsch, der den zahlreichen Vorschusslorbeeren heute nicht entsprechen konnte.

Auf den Sieg von Diplomat gab es eine Quote von 118:10; der siebenjährige Teofilo-Sohn und Distanzspezialist gewann bei ausgesprochen sommerlichen Bedingungen in der vergleichsweise schnellen Zeit von 1:35,25 Minuten.

Gestüt Röttgen präsentierte den neuen Derby-Sieger Weltstar

 

 

Mit seinem Erfolg im 149. Deutschen Derby über seinen Trainingsgefährten Destino, hatte der dreijährige Weltstar auf der Rennbahn in Hamburg-Horn noch am vergangenen Sonntag das Publikum begeistern und gleichzeitig bei ihm einen riesigen Beifallssturm entfachen können. Nun, acht Tage später, gab es ein weiteres Mal jede Menge Applaus.

Diesmal allerdings vom Kölner Publikum, denn das Gestüt Röttgen präsentierte freundlicherweise seinen Dreijährigen nach dem heutigen dritten Rennen allen Besuchern im Führring. Natürlich nicht ohne dabei auch Trainer Markus Klug und den siegreichen Derby-Reiter Adrie de Vries vorzustellen, der vor dem Hamburger Triumph übrigens schon im Sattel von Weltstar bei dessen Erfolg im Kölner Oppenheim-Union-Rennen gewesen war. Beide wurden natürlich ebenfalls noch einmal mit einer Extra-Portion herzlichen Beifalls bedacht.

Zu Weltstars Ehren, der nebenbei ein Halbbruder des vorjährigen Derby-Siegers Windstoß ist, wurden die entscheidenden Szenen vom Hamburger Blauen Band abermals  auf allen LED-Leinwänden und Bahn-Monitoren gezeigt, sodass es heute in Köln obendrein noch einen kleinen Nachschlag von echter Derby-Atmosphäre gab.

Nachwuchstalente probten für größere Ziele

 

 

Bereits bevor die vierbeinigen Protagonisten des Tages in der Meilen Trophy auf den Plan traten, hatten im einleitenden Tipico-Rennen einige sehr hoffnungsvolle Zweijährige das Geläuf besetzt.  Unter anderem nutzten sie das Rennen  als Generalprobe für bald schon anstehende größere Ziele.

Die imponierende Gewinnerin Peace of Paris hat jetzt immerhin das Baden-Badener Zukunfts-Rennen im Visier, während  Starter wie etwa Moonlight Man, Sariano oder Double or Quits bereits am 30. Juli in Köln erneut gesattelt werden könnten. Und zwar im BBAG-Auktionsrennen, das dotiert ist mit 52.000 Euro und den sportlichen Mittelpunkt an diesem Montag bilden wird.

Tipico Köln unterstützte den Renntag rund um die Meilen Trophy

Seit April 2018 beherbergt die Weidenpescher Rennbahn im Übrigen einen neuen stationären Buchmacher im Bereich Sport- und Pferdewetten. Mit dem Wettanbieter Tipico als nunmehrigem Hausherrn erstrahlt der Shop in der Tribüne 2 seitdem in neuem Glanz und lockt sportbegeisterte Wetter an allen Tagen im Jahr an. Also auch an solchen, an denen im Weidenpescher Park keine Rennen stattfinden.

Heute unterstützte Tipico die Veranstaltung als Sponsor und freute sich nebenbei dazu über jeden Rennbahngast, der im Tagesverlauf noch eine Wette auf das WM-Finale platziert hat.

Weitere Informationen zu Tipico finden Sie unter www.koelnerwetten.de.

 

 

Publikumsliebling Millowitsch über die Meile

Weltstar und WM-Finale Frankreich : Kroatien im Fokus

 

 

 

Erleben Sie die besten deutschen Meilencracks und im Anschluss das WM-Finale Frankreich : Kroatien live im Weidenpescher Park.

 

 

 

Am 15. Juli präsentieren wir ein attraktives Tagesprogramm rund um Galopp und Fußball. Ab 13:15 Uhr stehen sieben Galopprennen auf dem Programm, darunter als Höhepunkt die mit 55.000 Euro Preisgeld dotierte Meilen Trophy, Gr. 2, über 1.600 m. Hier kommt es zum Duell zwischen dem kölschen Publikumsliebling Millowitsch sowie zahlreichen Gruppesiegern wie Wonnemond, Diplomat oder Palace Prince. Millowitsch, der von Champion-Trainer Markus Klug in Heumar vorbereitet wird, ist einer der Publikumslieblinge im Weidenpescher Park und versucht auf der Meilen-Distanz seinen insgesamt sechsten Sieg auf Gruppe-Ebene zu erreichen.

Der Start der Meilen Trophy erfolgt um 16:15 Uhr als 5. Rennen.

 

Gestüt Röttgen präsentiert Derby-Sieger Weltstar

 

Es war ein Triumph für die Geschichtsbücher am vergangenen Sonntag in Hamburg, als der von Markus Klug für das Gestüt Röttgen trainierte Hengst Weltstar unter Adrie de Vries als Erster die Ziellinie im 149. Derby überquerte. Der Halbbruder von Vorjahres Sieger Windstoß entschied mit Hals das Rennen gegen seinen Stallgefährten Destino für sich.Damit gewann Weltstar nach dem Kölner Oppenheim-Union-Rennen jetzt auch das Blaue Band.

Am Sonntag wird Weltstar dem Kölner Publikum präsentiert. Wir zeigen noch einmal die emotionalen Bilder aus Hamburg und sprechen mit Trainer, Jockey und Besitzer über diesen Traumtag für die Röttgener Farben.

 

Wettcheck

 

Nachwuchstalente proben und lukrative Viererwette

Auch die Galopper-Stars von morgen proben an diesem ereignisreichen Sport-Tag für das am 30. Juli in Köln stattfindende BBAG-Auktions-Rennen, dotiert mit 52.000 Euro Preisgeld. Und natürlich bieten wir unserem treuen Wettpublikum ebenso eine Wettchance des Tages mit garantierter Gewinnausschüttung von 10.000 Euro.

 

WM-Finale Frankreich : Kroatien im Anschluss an das letzte Rennen

Im Anschluss übernimmt unser WM-Moderator Lukas Wachten und wir schalten von Galopp auf Fußball. Dabei stimmen wir die Rennbahn u.a. mit einer Expertenrunde auf das Finale um 17:00 Uhr ein. Zu Gast ist Michael Trippel, Stadionsprecher des 1. FC Köln. Die Übertragung können Sie auf der Rennbahn wieder auf 3 LED-Wänden (u.a. 40 m² und 100 m²) sowie auf den TV-Monitoren verfolgen. Der Biergarten und die Zuschauerwiese laden zum entspannten Fußball gucken in bester Atmosphäre ein.

 

Tipico Köln unterstützt den Renntag rund um die Meilen Trophy

Seit April 2018 hat die Rennbahn einen neuen stationären Buchmacher im Bereich Sport- und Pferdewetten. Mit Tipico erstrahlt der Shop in der Tribüne 2 seitdem im neuen Glanz und lockt sportbegeisterte Wetter auch an Nichtrenntagen in den Weidenpescher Park. Tipico unterstützt den Renntag am 15. Juli als Sponsor und freut sich über jeden Gast, der im Tagesverlauf noch eine Wette auf das WM-Finale platzieren möchte. Weitere Informationen finden Sie unter www.koelnerwetten.de.

 

Kinderprogramm mit vielen Highlights

 

 

Besonders spannend für Familien mit Kindern wird auch an diesem Renntag wieder unser Rennbahn Kinderland sein.

Neben Ponyreiten, Hüpfburg, Riesenrutsche, Slackline, Fußballdarts und vielen weiteren Spielgeräten verwandeln wir beim Kinderschminken die Gesichter unserer kleinen Gäste in Fabelwesen, Tiere oder andere lustige Kindermotive. Unser Team des Rennbahn Kinderland  freut sich auf Ihren Besuch.

Bist Du auch schon kostenloses Mitglied bei unseren Galoppkids und hast den 5. Stempel durch einen Besuch im Kinderland gesammelt? Dann wartet ein tolles Geschenk auf Dich! Für alle neuen Gäste gibt es Infos & Anmeldebögen im Kinderland.

 

Die Meilen Trophy und das WM-Finale von den besten Plätzen im Hippodrom erleben

Gemeinsam mit unserem Gastronomiepartner Arena Weidenpesch bieten wir unseren Gästen am 15. Juli Plätze auf der Terrasse des Hippodrom an. Zum Preis von 44,50 € pro Person (inkl. Eintritt) können Sie sich einen Platz inkl. Buffet (Buffet von 13:00 Uhr bis 16:00 Uhr) reservieren. Getränke werden zzgl. nach Verbrauch berechnet. Kinder zwischen 3-12 Jahren zahlen 1 € pro Lebensjahr. Freuen Sie sich auf ein reichhaltiges Buffet und beste Sicht auf das Renngeschehen sowie das anschließende WM-Finale. Reservieren können Sie per Mail an reservierungen@arena-weidenpesch.de oder telefonisch unter 0221 7408300.

 

Arena Weidenpesch mit speziellen Food-Trucks und Angeboten zum Renntag

Bambule & Con Carne

Standplatz: An der Wetterschutzhalle gegenüber vom Biergarten

 

 

Wir sind Bambule & Con Carne und wollen den Foodtruck-Markt aus der Burger-Lethargie befreien: mit Chili con Carne aus aller Welt. Neben unserem klassischen und veganen Chili haben wir auf  unseren Reisen ganze neue Chili-Varianten aus verschiedensten Ländern kreiert – in allen Schärfegraden. Und dazu gibt’s kosmokulinarische Toppings. Alles nachhaltig, vielfältig und artgerecht. 

Slush & Kaffeestand

Standplatz: Beim Kinderland
Kaffee + Slusheis in vers. Geschmacksrichtungen

 

 

Buns & Sons Co.

Standplatz: An der Wetterschutzhalle gegenüber vom Biergarten

Die Buns & Sons Company macht Lust auf Fleisch! Die Spezialitäten nach eigener Rezeptur sorgen deutschlandweit für wässrige Münder und große Augen. Burger sind Ihre Passion, ob Schwein, Rind oder Gestrüpp alles schon da gewesen.

Die Streetfood Pioniere aus Köln freuen sich auf Euch.

Zudem bietet die Gastronomie natürlich wieder zwei BBQ XXL Schwenker, einer im Biergarten und einer auf der Wiese zwischen den zwei Tribünen. Hier wird die Brat- & Currywurst von Mario Kotaska, natürlich mit Pommes Frittes, angeboten ebenso wie asiatische Mie Nudeln mit Mungobohnensprossen und frischem Gemüse, wahlweise vegetarisch oder mit Hähnchen.

An den süßen Zahn ist auch gedacht – mit Crepés und Waffel Büdchen sowie kleinen fruchtigen Tarteletts  aus dem Kaffeewagen.

 

Tickets im Vorverkauf inkl. Fahrausweis für den ÖPNV (Haltestelle Scheibenstraße) gibt es online ab 10 Euro bei Kölnticket oder an der Tageskasse.

Weitere Informationen finden Sie unter koeln-galopp.de oder über unsere Social Media Kanäle auf Facebook, Instagram oder Snapchat #koelngalopp

 

Kurze Programmübersicht

13.15 Uhr Veranstaltungsbeginn
13.45 Uhr Start 1. Rennen
14.45 Uhr Start 3. Rennen
ca. 14.55 Uhr Ehrung Derbysieger 2018 Weltstar
16.15 Uhr 6. Rennen Hauptrennen „Meilen Trophy“
ca. 16.25 Uhr Expertentalk zum WM-Finale
Ab 16.40 Uhr Start letztes Rennen
17.00 Uhr Anstoß WM-Finale

 

 

 

 

 

 

Download-Rennprogramm

Auf unserer Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch feierten am Samstag knapp 17.000 Besucher, den Sieg der Deutschen Mannschaft rund um Poldi´s Public Viewing Party. Die begeisterten Besucher erlebten einen sensationellen Tag mit stimmungsvollen Auftritten u.a. von Cat Ballou, Pietro Lombardi, Brings, Kasalla sowie ein atemberaubendes Fußball-Spiel.

Seien Sie am Mittwoch, 27. 06. 2018, Einlass ab 14.00 Uhr, Anpfiff 16.00 Uhr, wieder live dabei und feuern Sie die deutsche Mannschaft im Spiel gegen Südkorea bei bestem Sommerwetter im Biergarten im Weidenpescher Park an. Sichern Sie sich jetzt schon Karten unter: koelnticket.de

 

Fotocredit: Julian Huke Photography

     

     

 

 

 

 

 

 

Auf der Galopprennbahn Köln-Weidenpesch versammelten sich am Sonntag rekordverdächtige 11.000 Menschen und verwandelten das Rennbahngelände in die größte Public Viewing-Stätte der Domstadt.

Das gemeinsamen Public Viewing des ersten Gruppespiels der deutschen Nationalmannschaft gegen Mexiko wurde eingestimmt durch Mo-Torres „Liebe Deine Stadt“ und einem Experten-Talk mit Patrick Helmes, Matthias Scherz, Oliver Pocher und Giovanni Zarella.

Moderiert wurde das Programm von Ulli Potofski und Lukas Wachten.

Weltstar der Star in Weidenpesch

Der dreijährige Hengst Weltstar aus dem Champion-Rennstall von Trainer Markus Klug  (Köln Rath-Heumar) hat am Sonntag auf der Galopprennbahn Köln-Weidenpesch in den Traditionsfarben des Gestüt Röttgens  das 183. Oppenheim-Union-Rennen (3. Wertungslauf der German Racing Champions League-Serie) gewonnen. Unter seinem holländischen Star-Jockey Adrie de Vries setzte sich Weltstar als 35:10 Favorit in dem mit 70.000 Euro dotierten 2.200 Meter-Rennen vom letzten Platz kommend gegen Stallgefährte Destino (Martin Seidl) und Salve del Rio (Michael Cadeddu) durch. Besitzer und Züchter des Siegers, das Kölner Gestüt Röttgen, erhält für den spektakulären Erfolg ihres Hengstes 40.000 Euro Siegprämie.

„Noch im Schlußbogen waren meine drei gemeinten Pferde auf den letzten Plätzen, dann hab ich nur noch geschrien“, beschreibt Sieg-Trainer Markus Klug sein Glücksgefühl nach dem Rennen. Union-Sieger Weltstar ist der Halbbruder des letztjährigen Derby-Siegers Windstoß und auch der diesjährige Derbyritt von Siegreiter Adrie de Vries. Für den Kölner Champion-Trainer Markus Klug könnte es am 8. Juli in Hamburg der dritte Derbysieg nach Windstoß 2017 und Sea the Moon 2014 werden.

Stimmungsvoller hätte die bedeutendste deutsche Derby-Vorprüfung im Weidenpescher Park  bei besten äußeren Bedingungen (sonnig, 19 Grad) nicht verlaufen können. 11.000 begeisterte Zuschauer feierten einen eindrucksvollen Sieger. Bemerkenswert am Rande: Erstmals in der Geschichte des Union-Rennens schwang sich eine Frau in den Rennsattel gegen 12 männliche Jockeys. Die 23-jährige Schweizerin Sybille Vogt ritt den Außenseiter Klüngel und landete schließlich auf Rang acht.